PESGalaxy Patch English Thread PESGalaxy Patch Support English PESGalaxy Patch German/Deutscher Thread PESGalaxy Support German/Deutsch

Live Update Prognose 16.09-18.09

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.




  • Der Ball rollt wieder! Neue Saison, neuer Pro Evolution Soccer Teil. Das bedeutet natürlich auch Live-Updates. Wie beim letzten Teil werde ich wieder Prognosen darüber schreiben, wie Konami die Top-Teams aus unterschiedlichen Ligen bewerten könnte. Doch dieses Jahr gibt es gleich zwei Änderungen. Zum einen sind wie ihr alle gesehen habt die Farben der Formpfeile geändert worden und zum anderen gibt das Live-Update jetzt die Buchstaben A bis E als Bewertung an. Die Formpfeile sind also zufallsgeneriert. Aber genug der unnötigen Worte, kommen wir endlich zur schönsten Nebensache der Welt.

    PSG (vs. Caen)

    Display Spoiler
    Was wurde nicht alles geredet über die Pariser. The Legend himself, Zlatan Ibrahimovich? Weg. Trainer Laurent Blanc? Weg. Tingel-Tangel Bob? Auch weg. Stattdessen gesellten sich Jesé Rodriguez aka Big Flow (ja er ist tatsächlich Rapper), Hatem Ben Arfa, Denker und Lenker Unay Emery und sein Lieblingspadwan Krychowiak zu den Parisern dazu. Sollte für Ligue 1 und Champions League Gruppenphase reichen könnte man meinen. Nach vier Spieltagen gab es gerade mal eine Ausbeute von 7 Punkten und ein bitteres Heimunentschieden gegen gegen die Gunners. Tja. Weil die Trainingsleistungen nicht reichten musste stand Ben Arfa die beiden letzten nicht einmal mehr im Kader und hatte Sondertraining. Kapitän Thiago Silva präsentierte sind sich in den letzten Wochen wie ein lustloses Schmollkind und saß deswegen gegen CAEN auf der Bank. Kevin Trapp und Mr. Big Flow komplettierten das Bild. Kann man mal so machen Senor Emery. Es gab jedoch ein weiteres Sorgenkind. Edinson Cavani. Der Uru stand unter heftiger Kritik weil er in den letzten Spielen zu viele Chancen verballerte.

    Aber kommen wir zum Spiel. Paris die sich in den ersten Minuten ziemlich statisch präsentierten, hatten zunächst Probleme ihre PS auf die Straße zu bringen. Doch in der 12. Minute konnte sich Angel "Pferdelunge" Di Maria auf der linken Seite durchtanken und eine flache Flanke in den Strafraum bringen. Lucas "Häuptling Zauberfuß" Moura versuchte mit einem Hackentrick zu verwerten, scheiterte und hatte Glück, dass Cavani aus dem Rückraum kam und eiskalt abschloss. 1:0. Gute Antwort von Cavani auf seine Kritiker, aber es sollte nicht dabei bleiben. In der 23. Minute wurde Lucas Moura im Sechzehner ungestüm zu Fall gebracht und bekam einen Elfmeter zugesprochen. Wer tritt an? Natürlich, der wiedererstarkte Cavani. Und so wie es sich für einen Stürmer gehört ließ er dem Keeper Rémy Vercoutre keine Chance. 2:0 also. Man könnte jetzt denken, dass Paris jetzt so früh schon ein paar Gönge runterschaltet aber nicht mit Edinson Cavani. 37. Minute. Di Maria (Note A) mit einem schicken L1+Dreieck Zuspiel auf die linke Flanke, wo Maxwell (Lord) den Ball lehrbuchmäßig runternimmt, ein paar Meter macht und vors Tor bringt wo Cavani einschiebt. Hattrick. Nicht einmal 40 Minuten gespielt. Der Uru hatte Blut geleckt, und wie! Deswegen setzte er in der Nachspielzeit noch einen drauf! Nach einem guten Zusammenspiel der Herren Meunier (Note B) und Lucas Moura (Note A) konnte Cavani unbedrängt einschieben.

    Emery der keine Not darin sah Cavani auch weiter auf dem Platz zu lassen wechselte ihn in der Pause aus. Vier Tore in der ersten Hälfte. Ganz klar Note A :thumbsup: Für ihn kam der erst 19-jährigen Jean-Kevin Augustin. Große Fußstapfen in die er Jüngling treten sollte. Nervosität? Fehlanzeige! Auch ihn bekamen die Gastgeber von SM CAEN nicht in den Griff und das rächte sich natürlich irgendwann. Genauer gesagt zum ersten Mal in der 67. Minute mit einem Assist für Lucas Moura der aus etwas mehr als 20. Metern einen Hammer auspackte. 5:0. Und zum zweiten Mal bestrafte Augustin die Nachlässigkeiten selber in der 78. Minute. Nach Vorarbeit von Rabio (Note B) drosch er das Leder am Sechnzehner ins Tor. Und das Tor zelebrierte er auf ganz besondere Art. Nämlich gar nicht. Den zweite Ligue 1-Treffer überhaupt muss man bei einem Endstand von 6:0 ja auch nicht feiern :kappa: Trotzdem gibt's die Note A. Trapp wie gesagt draußen wurde vom 23-jährigen Franzosen Alphonse Aréola (Note B) ersetzt. Und ich glaube die nächsten Wochen könnten schwierig für ihn werden, denn er strahlt eine Unbekümmertheit aus die Trapp das eine oder andere Mal noch fehlte. Die Paris Defensive hatte wie das Ergebnis vermuten lässt nicht viel zu tun.


    Chelsea - Liverpool

    Display Spoiler
    Gehen wir rüber auf die Insel. An die Stamford Bridge in London genauer gesagt. Dort kam es zum Clash zwsichen Chelsea und Liverpool. Blues versus Reds. Conte versus Klopp. Taktisch-disziplinierter Defensivfussball versus furioser Angriffsfußball. Zumindest eine dieser beiden Mannschaften sollte ihr Versprechen halten. Spoiler Alert: Es war nicht Chelsea. Über die desolate Vorstellung von Chelsea braucht man nicht viele Worte verlieren. Durch die Bank weg eine schwache Leistung. Defensivgenie Ngolo "Pygmäe" Kanté? Abwesend. Diego Costa? Mal abgesehen von seinem Tor in der Hosentasche von Marvin Matip. Gary Cahill? Im Schlummerland. Das einzige was man bei Chelsea positiv benennen könnte wäre ihre druckvolle Phase kurz Pause. Als sie schon zwei Tore hinten lagen. Sie belohnten sich zwar mit einem einem 1:2 durch Costa, aber am Ergebnis änderte es nichts. Trotz Kombinationsspiel von Matic (sehr gutes Dribbling bei seinem Assist), Hazard und Costa würde ich keinem Chelsea Spieler zwingend ein B geben. Der einzige Anwärter auf diese Benotung wäre höchstens David Luiz, der seienn Job hinten unaufgeregt erledigte, viele Pässe spielte und bei Standards fast alleine ein Gefahrenpotenzial für den Kasten von Mignolet ausstrahlte. Dafür waren sie zu schwach. Dafür war Liverpool umso ansehnlicher. Sie machten direkt klar wer Herr im Haus ist strahlten schon viel Gefahr aus. Dafür verantwortlich war auch immer wieder Daniel Sturridge, den die Blues nicht in den Griff bekamen. Belohnte sich zwar nicht mit einem Tor, doch trotzdem gibt es die Note B weil Fleißbiene. Und die für Chelsea atypisch sehr schwache Defensive wurde in der 17. Minute eiskalt erwischt. Bei einem Freistoß von der linken Seite standen im hinteren Bereich gleich drei Reds komplett blank. Einer davon, Dejan "Dortmundschreck" Lovren, nahm die Flanke von Coutinho (Note B) dankend und versenkte. Und Millner turnte als Abwehrchef irgendwo anders rum, ohne Mann. Das sollte nicht sein einziger Fehler bleiben. Keine 20. Minuten später missglückt ein halbherziger Klärungsversuch von Cahill im Sechzehner und fällt Jordan Henderson (Note A) direkt vor die Füße. Dieser zappelt nicht lange, dafür aber der Ball im Netz. Aus gut 25 Metern unhaltbar für Courtois ins gehämmert. Prädikat, Traumtor. Auch sonst zeigte sich Henderson sehr präsent. Führte viele Zweikämpfe und hatte aus seinem Team die meisten Ballaktionen. Sonst sehr gut waren auch Joel Matip (Note B) und der LILive-Update NKSVERTEIDIGER James Millner, der erneut Moreno auf der linken Seite ersetzte.



    (Leganes vs) Barceolan

    Display Spoiler
    Nach dem 1:2 Heimdebakel vom FC Barcelona gegen den Aufsteiger Deportivo Alaves folgte unter der Woche eine Machdemonstration. 7:0! SIIIIEEEEBENNNN zu Null in der Champions League!! Historisch. Der höchste Sieg in Champions League überhaupt. (Bayer 04 Leverkusen gefällt das.)

    Aber diese sieben Tore unter der Woche reichten MSN nicht. Gegen den offensiv ausgelegten Aufsteiger Leganes dauerte es keine 20 bis Barca ganz klar zeigte wie ernst es ihnen mit der "Rehabilitierung" war. Auch wenn Leganes sich sehr engagiert zeigte war von vorneherein klar, wer so sehr gegen Barca aufmacht hat ´keine Chance. So fing sich Leganes das erste Gegentor auch durch einen Konter. Direkt in der 16. gewann Rafinha den Ball in der eigenen Hälfte, steckte auf Suarez durch, welcher sich auf der rechten Seite durchtankte um auf Messi durchzustecken der nur noch den Fuß hinhalten musste. In der 31. Minute dann das 2:0 nach eine Aufbaufehler kurz vor dem Strafraum. Messi setzt sich anschließend in feinster La Pulga-Manier gegen drei Mann durch und legt quer auf den freigelaufenen Suarez. Also fehlte in der Torauflistung noch einer: Neymar. Und kurz vor dem Pausenpfiff sollte es dann soweit sein. Nach einem erneuten Ballgewinn von Rafinha, landet das Leder bei Messi, der einen wunderschönen Heber auf Suarez spielt der alleine vor dem Torwart noch an seinen Freund Neymar denkt, querlegt und somit noch einen Assist verbuchen kann. Ganz nach der Philosophie von Sepp Herberger, "drei Freunde sollt ihr sein". :kappa:

    Im Gegensatz zu Emery verzichtet Luis Enrique aber auf die Auswechslung seiner Torjäger. Leganes hätte es sich gefreut und weil sie sich nicht zu helfen wussten wurde das Spiel von Leganes immer ruppiger. Leidtragender? Neymar inder 55. Minute. Als er sich im Sechzehner durchsetzen konnte wurde von einem Verteidiger zu Boden gerissen. Da Elfer Chefsache sind trat Messi an und verwandelt mustergültig. Den Schlusspunkt aus der Sicht von Barca markierte dann aber niemand aus dem Trio MSN, sondern Rafinha. Der sich auch sonst sehr akti zeigte (Note A). In der 64. Minute setzte er sich nmlich auf der rechten Seite durch, zieht nach innen und schließt auf eine Weise ab wie selbst ein Robben es nicht besser könnte. Mit Wucht ins lange Eck gezirkelt. Wunderschön. Das letzte Tor gehörte aber dem hartnäckigen Leganes. Nach einem Foul von Neymar kriegt Leganes einen Freistoß aus bester Position zugesprochen. Und siehe da, eine schlechtgestellte Mauer und ein wunderschön geschossener Freistoß von Gabriel sorgen für das, was jeder sehen wollte. Ein Tor von Leganes. Hach, ein schöner Schluss. Trotzdem kriegt Ter Stegen die Note B. MSN+R kriegen ein A. Umtiti, Iniesta und Pique ein B.

    About the Author

    Ich bin Batman.

    Hades wrote:

    Ich hab echt die falsche Konsole gekauft.

    5,846 times read