Call Of Duty-Match endet mit SWAT-Team-Einsatz

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Call Of Duty-Match endet mit SWAT-Team-Einsatz



      Da bekommt der Begriff Rage-Quit nochmal eine andere Bedeutung: In den USA hat ein Teenager das Sondereinsatzkommando der Polizei zum Haus seines Gegners geschickt, mit der Behauptung, dieser hätte seine Mutter erschossen.

      Nachdem die Polizei zuvor vergeblich versucht hat den vermeintlichen "Killer", Rafael Costillo aus Long Island, telefonisch zu erreichen umstellten 60 Polizisten das Haus, Helikopter kreisten über dem Wohn-Block und schwerbewaffnete Polizisten stürmten das Haus. In der Wohnung traf die Polizei den jungen Rafael C. an, genauso wie seine (lebende) Mutter in der Küche. Das SWAT-Team erzählte ihm, dass ein Unbekannter bei der Polizei angerufen und behauptet habe, er habe seine Mutter erschossen und sei darauf aus noch mehrere Menschen zu töten.

      Bei dem unbekannten Anrufer handelte es sich um einen gegnerischen Mitspieler den Costillo offenbar bei einem Call Of Duty-Match gedemütigt hat. Den Wohnort fand der Anrufer offenbar über die IP-Adresse heraus und verständigte daraufhin die Polizei.

      Bilder des Einsatzes und weitere Infos findet ihr in der Quelle.


      Quelle: NYPost.com