Pinned PES 2017 - Fragen- und Diskussionsthread

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Terence Spencer wrote:

    joyKiller wrote:

    achso. Hatte statt 2019 2018 gelesen.
    mal sehen was "fairer" dann bedeuten wird.
    bleibe dennoch dabei, dass das ruder dadurch nicht komplett rumgerissen wird. Dafür sind viel zu viele Fifa Spieler, Fifa Spieler aus Überzeugung.
    Das ist auch nicht so wichtig. Wenn Konami und EA die Bundesligalizenz hätten müßte EA etwas machen was sie scheinbar nicht gerade gerne tun- nämlich zwei- drei Gänge hochschalten und mehr bieten als die mikrigen alljährlichen Updates. Und Konami wiederum müßte zeigen ob sie es hinbekommen würden, die Bundesliga vernünftiger in Szene zu setzen als das bisher bei EA der Fall war. Egal aus welcher Brille man das betrachtet, die Gewinner wären die Kunden.
    Und genau deshalb wird es so nicht kommen. Wo kommen wir da hin, wenn die Kunden etwas entscheiden könnten! Das wäre ja am Ende Marktwirtschaft - und nicht Konzernwirtschaft.
    EA wird alles tun, um KOnami raus zu halten oder noch mehr zu verdrängen, um den lästigen Konkurrenten endlich alle zu machen. Es für mich deutlich, wie seit einem Jahrzehnt mindestens immer wieder Konami hinterhecheln, zuletzt z.B. mit der Entscheidung für eine neue Engine (wobei ich das Resultat nicht sehe), so wie das PES 2015 vorgemacht hat. Oder früher die Entscheidng plötzlich mit dem linken Stick Mitspieler zu steuern, z.B. bei Standards. Oh Wunder, das gab's schon Jahre vorher bei PES. Fazit: ohne die Kreativität von PES könnten sie eigentlich gar nicht leben.
  • joyKiller wrote:

    achso. Hatte statt 2019 2018 gelesen.
    mal sehen was "fairer" dann bedeuten wird.
    bleibe dennoch dabei, dass das ruder dadurch nicht komplett rumgerissen wird. Dafür sind viel zu viele Fifa Spieler, Fifa Spieler aus Überzeugung.
    Naja, der ein oder andere spielt das schon aus Überzeugung, aber viele spielen einfach FIFA weil sie nichts anderes kennen! Ich habe auch jahrelang FIFA gespielt und nichts von der Pro Evolution Serie gewusst und durch Zufall mal bei einem Kumpel gespielt und war begeistert, das es sich viel realistischer Anfühlt! Ok, die typischen Kids kann man nur mit Show und Pomp Beindrucken, Realismus ist nicht deren Prämisse, aber auch die werden irgendwann älter und ändern ihren Geschmack, oder meint ihr ich ziehe immer noch den Rotz an, den ich als Teenager getragen habe! ;)
  • Fifa-Werbung gibt es im TV zu jedem Release. In der Bundesliga an den Banden und bei der Überblendung in der Konferenz von einem Spiel zum nächsten.

    An jeder wichtigen Stelle ist Werbung für FUT zu sehen.

    Zudem ist das nicht nur ein Sinnbild für die Jugend, dass diese sich mit solchen Themen nicht auseinander setzt, sondern auch dem Fortschritt geschuldet. Heutzutage muss man halt keine IRQ-Bereiche von Hand zuordnen, sondern verwendet einfach das was man gekauft hat.

    Aber es ist definitiv zu einfach Fifa abzuerkennen, dass dort auch eigene Entwicklungen sind. Bei PES habe ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass ich in den Zweikämpfen die volle Kontrolle habe. Bei Fifa 17 hatte ich das durch das eingebaute "Shielding" schon. Hier können gezielt auch Rempler ausgeführt, oder als taktisches Foul am Trikot gezogen werden.

    Zudem kommt bei FUT das vertraute Gefühl der Jugend auf. Schließlich waren es Panini Sammel Bilder und nicht Panini Sammel Bälle die ich jeden Samstag nach dem Brötchen holen mitnehmen durfte. Dann habe ich zuhause mein Sammelheft aufgemacht und geschaut ob welche dabei waren, die ich noch nicht hatte. Mit 4 Jahren kannte man so jeden einzelnen Spieler aus jedem Verein der Bundesliga.

    Mit hinzu kommt der vermeintlich schlechte Net-Code bei PES und die begrenzte Spielerschaft, die beim Online Gaming dazu beitragen, dass das Erlebnis stellenweise nicht ganz so flüssig ist.

    Und als Fifa-Umsteiger ist es auch nicht ganz so einfach sich an die Spielmechaniken in PES zu gewöhnen. Der Großteil des Spiels besteht nun mal aus Automatismen. Hier merke ich immer wieder, dass mich 3 1/2 Jahre exzessiver FUT-Genuss an die Grenzen meiner Spielkunst bringen.

    Auf einzelne Schwächen (z. B. Tore nach Flanken zu einfach) kann man weder bei Fifa noch PES wirklich eingehen, da zu jedem Teil an einer Schraube gedreht wird, was mal positiver und mal negativer wahrgenommen wird.

    Und ich kann es auch niemandem verübeln, wenn er sich von der Präsentation bei Fifa fangen lässt, denn das ist halt der erste Eindruck. Wenn ich ein altbackenes Menü sehe, dann werden alle weiteren Eindrücke automatisch negativer ausfallen.

    Meiner Meinung nach haben beide Spiele Stärken und Schwächen. Da Konami und EA nicht zusammen arbeiten wird es meiner Erwartung nach niemals einen perfekten Teil geben.

    Zu all den spielerischen Komponenten kommen anschließend noch Kleinigkeiten wie eine FUT Web App sowie Smartphone App, die bei Konami gänzlich fehlen. Ein direkterer Transfermarkt mit kürzeren Laufzeiten und der Möglichkeit Spieler direkt zu kaufen (die Laufzeit der Scout-Auktionen ist meiner Ansicht nach ein schlechter Scherz. 48 Stunden für 1. und 2. Runde, um am Ende zu sehen, dass ich danach das gleiche Spiel wieder von vorne betreiben darf).

    Die großen Stärken bei PES sind für mich die taktischen Möglichkeiten, die das Spiel bietet. Auch die Idee mit den Trainern im MyClub finde ich jetzt nicht so schlecht wie manch anderer. Hier sollte man das ganze allerdings etwas lockern und ein paar mehr Optionen in die Taktik/Formation eines jeden Trainers einbauen. Auch das Passspiel wird bei Fifa in der Form nicht erreicht.

    Entschuldigt bitte, dass der Beitrag nun etwas umfangreicher geworden ist. Ich hoffe es wird beim Lesen nicht leid.
  • Also wer mal Lust hat auf eine wirklich interessante Gameplay-Erfahrung, dem kann ich nur die beiden Teams Bengaluru FC* und Eastern SC* empfehlen. :grin: Sind die beiden schwächsten Teams im Spiel. Man kann da wirklich mal sehen wie unterschiedlich sich gute Spieler im Vergleich zu schwächeren in PES 2017 spielen.

    Als besondere Herausforderung: Versucht mal ein Spiel mit Bengaluru gegen Barca zu gewinnen! :evil-grin: #bengaluruChallenge


    * Enthalten in den restlichen asiatischen Teams im PESGalaxy Patch (PS4)
  • Hat auch jemand bemerkt, dass die Accounts mit etwa 400 Spielen in der online Liga, neuerdings extrem benachteiligt werden. Bin bis Liga 5 aufgestiegen und gleich wieder abgestiegen, dann immer zwischen Liga 6 und 7hin und her gependelt. Da merkte man schon sehr, sehr stark, dass man noch nicht weiter aufsteigen soll. Das erinnerte stark an die Fifa Mechanismen, nur noch etwas krasser. Irgendwann kam dann doch wieder der Aufstieg in Liga 5 und ich dachte, na endlich jetzt geht es weiter. Aber Pustekuchen falschgedacht, ich verliere jetzt 80 Prozent der Spiele gegen Gegner die maximal 80 Spiele haben .Manche von denen haben nicht mal 20 Prozent ihrer Spiele gewonnen. Ich bin jetzt wieder in Liga neun angekommen, ohne dass ich das verhindern hätte können. Einem Kollegen ging es genauso und wir dachten dann machen wir uns eben auch einen neuen Account, siehe da jetzt haben wir bei etwa 50 Spielen doppelt so viele Spiele gewonnen und ich720 Punkte. Wir haben jetzt den Eindruck, dass in Pes2017 die Spielerischen Fähigkeiten völlig irrelevant sind und jedes Spielergebniss bestimmt wird, egal ob du gewinnst oder verlierst. Wir glauben das nicht einer von den normalen Pes Spielern wirklich wissen kann wie gut er eigentlich spielt.
  • @EYM
    Ich hab genau das selbe Gefühl!
    Ich hatte eigentlich gehofft das es wirklich zufall ist und meine Gegner stärker sind und mir einfach das Glück fehlt.
    Ich war auch in Liga 5 aufgestiegen und spiele nun immer zwischen der 6. und 7. Liga rum.
    Verliere so oft gegen Gegner die viel viel Schlechter spielen, riesen Tor Chancen gehen einfach zum verrecken nicht rein & der Gegner flankt zweimal, Kopfball, jedes mal ein Tor.
    Das muss denk ich schon was beeinflusst werden...
  • Ich habe eine "blöde Frage": Ich habe in den Einstellungen für meine Mannschaft 3 Aufstellungen bzw. Standardtaktiken definiert, Primärtaktik, Defensiv, Benutzerdefiniert (keine flexible Formationen!).
    Wie bzw. mit welcher Kombination am Joypad kann ich diese im Spiel auswählen?
    Mia san Mia

    The post was edited 2 times, last by bolandi73 ().

  • Prinzipiell gibts keine blöden Fragen, aber diese ist einfach zu beantworten:
    du musst das Steuerkreuz nach unten drücken, und zwar lange halten, dann kannst du die Taktiken durchschalten.
    Nebenbei: du siehst, auch ein Club-Fan kann einem Bayern-Fan helfen. Wo's euch ja grade so richtig schlecht geht. :D
  • Ich hab´ne Frage zu den Finanzen in der Meisterliga.Ab wann macht sich eine Vetragsverlängerung bei den Gehältern bemerkbar?
    Beispiel: Spieler XY hat noch zwei Jahre Vertrag, er wird vorzeitig verlängert. Ab wann wird der Betrag, der bei erfolgreichen Verlängerungen dann immer in Klammern erscheint tatsächlich vom Gehaltsbudget abgezogen? War gerade etwas überrascht wie stark mein Budget ins Minus gerutscht ist. Finde es eigentlich gut, dass man nicht lauter 90er im kader haben kann, aber bei meinen Werderanern ist es vermutlich schwerer als bei den Topteams. Hab einen 22-jährigen Pizarro im Team, der einen 93er Wert hat und bald 20 Mios verdient. Da kann es schon mal eng werden mit den Finanzen...

    The post was edited 1 time, last by foreverpes ().

  • foreverpes wrote:

    Ich hab´ne Frage zu den Finanzen in der Meisterliga.Ab wann macht sich eine Vetragsverlängerung bei den Gehältern bemerkbar?
    Beispiel: Spieler XY hat noch zwei Jahre Vertrag, er wird vorzeitig verlängert. Ab wann wird der Betrag, der bei erfolgreichen Verlängerungen dann immer in Klammern erscheint tatsächlich vom Gehaltsbudget abgezogen? War gerade etwas überrascht wie stark mein Budget ins Minus gerutscht ist. Finde es eigentlich gut, dass man nicht lauter 90er im kader haben kann, aber bei meinen Werderanern ist es vermutlich schwerer als bei den Topteams. Hab einen 22-jährigen Pizarro im Team, der einen 93er Wert hat und bald 20 Mios verdient. Da kann es schon mal eng werden mit den Finanzen...
    im wintertransferfenster NACH der eigentlichen verlängerung des vertrages

    bsp: spieler hat vertrag bis 31.08.2018 - du verlängerst bereits 2017 diesen vertrag. am 1.1.2019 wird das gehaltsplus (ohne, dass man davon etwas mitbekommt) dann eingerechnet.

    bei spielerm, deren vertrag man im letzten vertragsjahr verlängert, wird sofort, bzw. im nächsten transferfenster "abgerechnet"

    eine langfristige kaderplanung ist so überhaupt nicht machbar...