Pinned PES 2018 Fragen- und Diskussionsthread

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Zwenko wrote:

    Thommy84 wrote:

    aber wenn ich komplett ohne PH spielen würde
    DAS ist ja DIE Herausforderung ;) Niemand wird von beginn an in der Lage sein, PES ohne PH vernünftig spielen zu können.
    Ich habe spiele mit Passrate 60-67% :D und gewinne 1:0 durch ein Kopfballtor nach Eckball ;)
    Die Flanken in PH0 sind verdammt schwer aber dadurch absolut nicht mehr OP ;)

    Prinzip ist aber; ist jemanden PES zu einfach, stell die Hilfen aus und steigere dich mit den Spielstufen (Profi, Top Spieler, Superstar)

    Nebeneffekt bei PH0 Offline spielen - spielst du dann Online mit PH1 hast du bestimmt ein viel besseres Ballbesitzspiel und spielst in jeder Situation kontrollierter ;)
    Das mag alles stimmen, streite ich gar nicht ab. Aber ich hab einfach nicht die Geduld das solange zu probieren bis es eventuell irgendwann mal klappt. Ich kann dir versichern, eher fliegt der Controller in den Fernseher, als das ich das Passspiel ohne PH beherrsche xD
  • Zwenko wrote:

    Thommy84 wrote:

    Aber ich hab einfach nicht die Geduld das solange zu probieren bis es eventuell irgendwann mal klappt
    Problem erkannt ;) Nun liegt es an dir selbst :) Du hast 3 Möglichkeiten: Aufgeben, Nachgeben oder Alles geben!
    Guck mal bei google nach motivationssprüche :270c:
    Aufgeben ;) zumindest was das spielen ohne PH angeht :D
  • joyKiller wrote:

    nein. Nicht com Spielstile. Kann bitte mal jemand n Screenshot posten, wenn er mal wieder ML spielt.
    Wozu brauchst du denn zwingend einen Screenshot? Ich kann dir auch so eben sagen, was man auf den einzelnen Blättern bei den Spieler Details sieht.

    Blatt 1: Spielerinfo Teamrolle, Alter, Größe etc.
    Blatt 2: Fähigkeiten Angriffsstärke, Ballkontrolle, Dribbling etc.
    Blatt 3: weitere Fähigkeiten
    Blatt 4: Fähigkeiten/Spielstile Spielerfähigkeiten und COM Spielstile


    was soll es denn jetzt davon sein?
  • Morlock68 wrote:

    S04Fanatiker wrote:

    Sorry aber das ist kein realistisches Spiel mehr ... es ist alles darauf ausgerichtet das man immer im Nachteil ist gegenüber des Com ... auf Superstar speziell . Ich würde mich nicht beschweren wenn der Com super spielen würde , macht er aber eigentlich nicht . Denn es liegt nur daran das jede Aktion so berechnet wird das es zu gunsten des Com ausfällt . Da wird die Physik des Balls ausserkraft gesetzt oder deine Spieler sind beim verteidigen im Matrixmode . Wenn da kein Patch kommt ... wars das .
    Eigentich finde ich diese Kritik auch schon wieder viel zu pauschal, aber ich will dir trotzdem antworten - nämlich mit meinen Erfahrungen. Allerdings nur auf Topspieler-Niveau, wobei ich aus früherern Teilen weiß, dass Superstar noch viel härter ist.Ich hatte gerade mit Hertha in der 1. Liga ein Spiel in Leipzig. Die legen einmal vor, dann führe ich 2:1 und was passiert? Genau was du sagtst, Der Com spielt super gut, alle Aktionen klappen, bei mir klappt nix, sie bekommen einen Eckball in der 83. Minute - Tor. Natürlich. Ich ärgere mich tierisch und probiere nochmal alles. Und siehe da, nach einem ruhigen und klug vorgetragenen Angriffszug kann ich einen Angreifer frei spielen - 3:2 und kurz darauf Schluss.
    Leute, bitte, lässt doch mal die Kirche im Dorf. Haltet doch endlich mal euren eigenen subjektiven Eindruck, noch dazu emotional belasteten immer für die objektive Realität. Objektiv ist z.B., dass der COM keine Elfmeter produziert. Das ist so eklatant, dass ich neulich eindeutig im Strafraum gefoult wurde - und es gab gar nix. Und ich wurde an der Strafraumkante gefoult - und es gab Freistoß. Hier scheint tatsächlich ein Programmierfehler vorzuliegen.
    ABER aus meiner Erfahrung spielt der COM immer nur so gut, wie man ihn lässt. Das berühmte Momentum kommt oft zustande, weil man den Druck nicht aushält, nervös wird. Und umgekehrt: wenn der COM nicht alles versuchen würde, sein Spiel noch zu gewinnen, quasi menschlich zu agieren und wie Bayern aufzuspielen, dann würden wir uns doch auch alle beschweren!!! Es ist aus meiner Sicht ganz ganz schwer zu beurteilen, wieviel immer der eigenen Nervösität geschuldet ist und wieviel wirklich einem unfairen Verhalten des COM. Natürlich kenne ich das, was du beschreibst und habe es tausend Mal verflucht. Aber wenn du einfach mal weniger Fehler machst, kann der COM machen was er will. Deshalb gleich das ganze Spiel zu verfluchen, steht dir selbstverständlich frei, aber fair ist es nicht.
    Ein Spiel sollte schließlich so programmiert sein, dass es auch nach einem Jahr noch anspüruchsvoll ist - was im Umkekhrschuß bedeutet: wer jetzt schon auf Superstar spielt, hat entweder 24 Stunden pro Tag mit PES18 verbracht, ist außergewöhnlich begabt oder überschätzt sich total. Für uns Normalsterbliche dauert das noch etwas, bis wir auf dieses Niveau kommen.
    Ich bin leicht verwirrt. Du bestimmst was objektiv ist, da die Erfahrungen anderer Leute unmöglich objektiv sein können weil du andere gemacht hast ?
    Wenn ich ein Spiel 5:2 gewinne und die Erfahrung der beiden Gegentore war, dass diese nicht zu verteidigen waren, war ich zu nervös um diese zu verhindern?

    Ich glaube viele verwechseln hier grad einiges.
    Ich z.B. gewinne meine Spiele auf Top Star (ja sogar auch auf Superstar), ärgere mich aber dennoch darüber wie einiges abläuft. Ganz weit vorne dabei steht für mich dieses spielerische befreien aus dem eigenen 5er, von unterdurchschnittlichen Teams. Ja nicht einmal die Oberklasse an Fußballteams wäre so verrückt und würde nen Doppelpass unter Druck aus dem Gewühl heraus mit dem TW per Hacke spielen um die Situation zu lösen.
    Und das ist nur eine der Momente wo man denkt "Och komm...."
    Ich finde das muss man besser lösen können, denn so wirkt es einfach oftmals extrem komisch.
    Das Problem was ich sehe ist das, dass die KI sonst einfach nicht anständig auf den höheren Schwierigkeitsgraden mithalten bzw. gegenhalten kann. Da bastelt man dann halt Schwachstellen im Spiel ein, die von der KI ausgenutzt werden kann damit die Spiele fordernder wirken.
  • joyKiller wrote:

    jemand soll DIR nen Screenshot machen. Du hast ja nach eigenen Aussagen noch nicht gefunden, was du brauchst.

    ich kann's dir nicht noch anders erklären.
    Und ich frage WOZU den Screenshot? Es gibt 4 Seiten beim Spielerprofil, also kann man einfach sagen ..."diese Seite ist es". Weiß nicht was so schwer daran ist.

    Ich will ja nur wissen, auf welche der 4 Seiten ich achten muss, nicht mehr und nicht weniger
  • GoddyLP wrote:

    Morlock68 wrote:

    S04Fanatiker wrote:

    Sorry aber das ist kein realistisches Spiel mehr ... es ist alles darauf ausgerichtet das man immer im Nachteil ist gegenüber des Com ... auf Superstar speziell . Ich würde mich nicht beschweren wenn der Com super spielen würde , macht er aber eigentlich nicht . Denn es liegt nur daran das jede Aktion so berechnet wird das es zu gunsten des Com ausfällt . Da wird die Physik des Balls ausserkraft gesetzt oder deine Spieler sind beim verteidigen im Matrixmode . Wenn da kein Patch kommt ... wars das .
    Eigentich finde ich diese Kritik auch schon wieder viel zu pauschal, aber ich will dir trotzdem antworten - nämlich mit meinen Erfahrungen. Allerdings nur auf Topspieler-Niveau, wobei ich aus früherern Teilen weiß, dass Superstar noch viel härter ist.Ich hatte gerade mit Hertha in der 1. Liga ein Spiel in Leipzig. Die legen einmal vor, dann führe ich 2:1 und was passiert? Genau was du sagtst, Der Com spielt super gut, alle Aktionen klappen, bei mir klappt nix, sie bekommen einen Eckball in der 83. Minute - Tor. Natürlich. Ich ärgere mich tierisch und probiere nochmal alles. Und siehe da, nach einem ruhigen und klug vorgetragenen Angriffszug kann ich einen Angreifer frei spielen - 3:2 und kurz darauf Schluss.Leute, bitte, lässt doch mal die Kirche im Dorf. Haltet doch endlich mal euren eigenen subjektiven Eindruck, noch dazu emotional belasteten immer für die objektive Realität. Objektiv ist z.B., dass der COM keine Elfmeter produziert. Das ist so eklatant, dass ich neulich eindeutig im Strafraum gefoult wurde - und es gab gar nix. Und ich wurde an der Strafraumkante gefoult - und es gab Freistoß. Hier scheint tatsächlich ein Programmierfehler vorzuliegen.
    ABER aus meiner Erfahrung spielt der COM immer nur so gut, wie man ihn lässt. Das berühmte Momentum kommt oft zustande, weil man den Druck nicht aushält, nervös wird. Und umgekehrt: wenn der COM nicht alles versuchen würde, sein Spiel noch zu gewinnen, quasi menschlich zu agieren und wie Bayern aufzuspielen, dann würden wir uns doch auch alle beschweren!!! Es ist aus meiner Sicht ganz ganz schwer zu beurteilen, wieviel immer der eigenen Nervösität geschuldet ist und wieviel wirklich einem unfairen Verhalten des COM. Natürlich kenne ich das, was du beschreibst und habe es tausend Mal verflucht. Aber wenn du einfach mal weniger Fehler machst, kann der COM machen was er will. Deshalb gleich das ganze Spiel zu verfluchen, steht dir selbstverständlich frei, aber fair ist es nicht.
    Ein Spiel sollte schließlich so programmiert sein, dass es auch nach einem Jahr noch anspüruchsvoll ist - was im Umkekhrschuß bedeutet: wer jetzt schon auf Superstar spielt, hat entweder 24 Stunden pro Tag mit PES18 verbracht, ist außergewöhnlich begabt oder überschätzt sich total. Für uns Normalsterbliche dauert das noch etwas, bis wir auf dieses Niveau kommen.
    Ich bin leicht verwirrt. Du bestimmst was objektiv ist, da die Erfahrungen anderer Leute unmöglich objektiv sein können weil du andere gemacht hast ?Wenn ich ein Spiel 5:2 gewinne und die Erfahrung der beiden Gegentore war, dass diese nicht zu verteidigen waren, war ich zu nervös um diese zu verhindern?

    Ich glaube viele verwechseln hier grad einiges.
    Ich z.B. gewinne meine Spiele auf Top Star (ja sogar auch auf Superstar), ärgere mich aber dennoch darüber wie einiges abläuft. Ganz weit vorne dabei steht für mich dieses spielerische befreien aus dem eigenen 5er, von unterdurchschnittlichen Teams. Ja nicht einmal die Oberklasse an Fußballteams wäre so verrückt und würde nen Doppelpass unter Druck aus dem Gewühl heraus mit dem TW per Hacke spielen um die Situation zu lösen.
    Und das ist nur eine der Momente wo man denkt "Och komm...."
    Ich finde das muss man besser lösen können, denn so wirkt es einfach oftmals extrem komisch.
    Das Problem was ich sehe ist das, dass die KI sonst einfach nicht anständig auf den höheren Schwierigkeitsgraden mithalten bzw. gegenhalten kann. Da bastelt man dann halt Schwachstellen im Spiel ein, die von der KI ausgenutzt werden kann damit die Spiele fordernder wirken.
    immerhin gewinnst du schon Spiele auf Superstar ich nicht xD...bei mir spielt der Gegner ständig im eigenen 16er Hacke Spitze 1,2,3
  • Thommy84 wrote:

    Und ich frage WOZU den Screenshot? Es gibt 4 Seiten beim Spielerprofil, also kann man einfach sagen ..."diese Seite ist es". Weiß nicht was so schwer daran ist.
    Ich will ja nur wissen, auf welche der 4 Seiten ich achten muss, nicht mehr und nicht weniger
    Guck mal nicht m Aufstellungsmenü, sondern in der Kaderliste. Kann sein, dass es nur dort die Infos zu den eigenen Spielern gibt.
    Genauer kann's ich's dir gerade nicht sagen, weil ich a) nicht zuhause bin und b) länger auch kein PES mehr gespielt hab.
    vier Seiten kommt mir nämlich ein bisschen wenig vor. Ein screenshot wäre hilfreich, das mal zu veranschaulichen.
  • joyKiller wrote:

    Thommy84 wrote:

    Und ich frage WOZU den Screenshot? Es gibt 4 Seiten beim Spielerprofil, also kann man einfach sagen ..."diese Seite ist es". Weiß nicht was so schwer daran ist.
    Ich will ja nur wissen, auf welche der 4 Seiten ich achten muss, nicht mehr und nicht weniger
    Guck mal nicht m Aufstellungsmenü, sondern in der Kaderliste. Kann sein, dass es nur dort die Infos zu den eigenen Spielern gibt.Genauer kann's ich's dir gerade nicht sagen, weil ich a) nicht zuhause bin und b) länger auch kein PES mehr gespielt hab.
    vier Seiten kommt mir nämlich ein bisschen wenig vor. Ein screenshot wäre hilfreich, das mal zu veranschaulichen.
    Hab was gefunden, das heißt "Taktikbindung" das ist bestimmt das was du meinst. Leider weiß ich nicht was die Abkürzungen bedeuten.

    Ist das auf dem Bild das was du meinst?
    Images
    • IMG_1374.jpg

      870.58 kB, 1,512×2,016, viewed 125 times
  • GoddyLP wrote:

    Das Problem was ich sehe ist das, dass die KI sonst einfach nicht anständig auf den höheren Schwierigkeitsgraden mithalten bzw. gegenhalten kann. Da bastelt man dann halt Schwachstellen im Spiel ein, die von der KI ausgenutzt werden kann damit die Spiele fordernder wirken.
    Das Problem was ich hier sehe ist das, dass man hier anscheinend vergisst, dass man hier immer noch gegen einen Computer und nicht gegen reale Menschen spielt, was zumindest die Offline-Modi betrifft.

    Auf der Gegenseite könntest Du ja Vorschläge einreichen, wie man eine künstliche Intelligenz programmieren könnte, damit diese auch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad die gleichen Mechanismen beherrscht und nutzt, wie es z.B. ein menschlicher Spieler tut.
    Man sollte bedenken dass eine KI immer nach einem bestimmten Schema arbeiten (kann) und es ihr eben nicht vergönnt ist, realistische & logische Züge in Echtzeit zu planen und ebenso zu agieren, wie es zum Beispiel bei uns Menschen ist.

    Deine Vorschläge für eine realistischere Programmierung bleiben somit auch aus. Erstens weil du mit Sicherheit keine Ahnung von Programmierung hast und Zweitens weil du ebenso keine Ahnung davon hast, wie schwierig es eigentlich ist, eine KI ''menschlich'' wirken zu lassen. Dies bezieht vor allem auch die Tatsache mit ein realistische ''Fehler'' zu ermöglichen, damit man ein ausgeglichenes und realistisches Spielerlebnis schaffen kann.

    Spiel beispielsweise doch mal ein Spiel auf den niedrigsten Schwierigkeitsgrad und du wirst merken, dass sich die KI viel anders verhält, weil sie ''dümmer'' bzw. einfacher agieren soll/muss. Ein menschlicher Spieler mit höherem Niveau wird somit viel mehr ''Fehler'' bei der KI erzeugen, da die Schemata einfach anders vorgegeben sind und der KI nicht all zu viele Möglichkeiten eingebläut wurden.

    Je höher der Schwierigkeitsgrad aber werden soll, desto ''schlauer'' muss die KI auch agieren und bekommt im gleichen Zuge auch mehr Möglichkeiten spendiert um das Spielgeschehen auch fordernder zu machen. Einfache Logik. Nur wie gesagt hat eine KI eben nicht die gleichen Voraussetzungen wie ein Mensch, sondern kann nur ''simuliert'' werden dass diese sich ähnlich wie ein Mensch verhält.


    Und Eines muss ich dazu sagen: Dein Problem mit dem ''Kombinieren aus gefährlichen Situationen weit in der eigenen Hälfte/im eigenen Sechzehner'', ist häufig auch bei (menschlichen) Spielern mit hohem Spielniveau wiederzufinden, da man einfach darauf bedacht ist im Ballbesitz zu bleiben. Ein Befreiungsschlag, so wie es ja eigentlich realistischer sein ''sollte'', wird in der Regel auch nur eher selten angewandt, da dies in den allermeisten Fällen zum Ballverlust führt.
    Im gleichen Zuge muss ich somit auch sagen, dass zumindest bei mir, die KI, im Vergleich, schon ziemlich oft Befreiungsschläge ausführt sobald umliegende Mitspieler schlecht positioniert sind.

    In dieser Sache hast du somit natürlich Recht, dass die KI Mechaniken nutzt die vielleicht untypisch erscheinen um im Ballbesitz zu bleiben, viele andere, menschliche, Spieler mit höherem Spielniveau, dieses Vorgehen aber eben auch oft nutzen.

    Zum Schluss kann ich auch nur noch darauf hinweisen, dass man auch daran denken sollte, dass kein Spiel perfekt ist und zu 100% realistisch umgesetzt werden kann, sonst würde es irgendwo auch nur noch wenig bis gar keinen Spaß bereiten. Und da PES eigentlich schon richtig gut agiert, wenn man es im Vergleich zu seinem Konkurrenten sieht, ist das hier wirklich Jammern auf hohem Niveau.
  • ja, das hat schon mal damit zu tun. Die Abkürzungen kommen aus dem Englischen komischerweise. (ich spiel eh nur auf englisch).
    links ist die Taktik, die du aktuell eingestellt hast und rechts, dass was der Spieler gut kann (der kann scheinbar nix, weil alles ausgegraut ist).
    es gibt aber noch n anderes Bild, in dem das mit Balken in drei Stufen noch weiter aufgedröselt wird.
  • EmmB wrote:

    GoddyLP wrote:

    Das Problem was ich sehe ist das, dass die KI sonst einfach nicht anständig auf den höheren Schwierigkeitsgraden mithalten bzw. gegenhalten kann. Da bastelt man dann halt Schwachstellen im Spiel ein, die von der KI ausgenutzt werden kann damit die Spiele fordernder wirken.
    Das Problem was ich hier sehe ist das, dass man hier anscheinend vergisst, dass man hier immer noch gegen einen Computer und nicht gegen reale Menschen spielt, was zumindest die Offline-Modi betrifft.
    Auf der Gegenseite könntest Du ja Vorschläge einreichen, wie man eine künstliche Intelligenz programmieren könnte, damit diese auch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad die gleichen Mechanismen beherrscht und nutzt, wie es z.B. ein menschlicher Spieler tut.
    Man sollte bedenken dass eine KI immer nach einem bestimmten Schema arbeiten (kann) und es ihr eben nicht vergönnt ist, realistische & logische Züge in Echtzeit zu planen und ebenso zu agieren, wie es zum Beispiel bei uns Menschen ist.

    Deine Vorschläge für eine realistischere Programmierung bleiben somit auch aus. Erstens weil du mit Sicherheit keine Ahnung von Programmierung hast und Zweitens weil du ebenso keine Ahnung davon hast, wie schwierig es eigentlich ist, eine KI ''menschlich'' wirken zu lassen. Dies bezieht vor allem auch die Tatsache mit ein realistische ''Fehler'' zu ermöglichen, damit man ein ausgeglichenes und realistisches Spielerlebnis schaffen kann.

    Spiel beispielsweise doch mal ein Spiel auf den niedrigsten Schwierigkeitsgrad und du wirst merken, dass sich die KI viel anders verhält, weil sie ''dümmer'' bzw. einfacher agieren soll/muss. Ein menschlicher Spieler mit höherem Niveau wird somit viel mehr ''Fehler'' bei der KI erzeugen, da die Schemata einfach anders vorgegeben sind und der KI nicht all zu viele Möglichkeiten eingebläut wurden.

    Je höher der Schwierigkeitsgrad aber werden soll, desto ''schlauer'' muss die KI auch agieren und bekommt im gleichen Zuge auch mehr Möglichkeiten spendiert um das Spielgeschehen auch fordernder zu machen. Einfache Logik. Nur wie gesagt hat eine KI eben nicht die gleichen Voraussetzungen wie ein Mensch, sondern kann nur ''simuliert'' werden dass diese sich ähnlich wie ein Mensch verhält.


    Und Eines muss ich dazu sagen: Dein Problem mit dem ''Kombinieren aus gefährlichen Situationen weit in der eigenen Hälfte/im eigenen Sechzehner'', ist häufig auch bei (menschlichen) Spielern mit hohem Spielniveau wiederzufinden, da man einfach darauf bedacht ist im Ballbesitz zu bleiben. Ein Befreiungsschlag, so wie es ja eigentlich realistischer sein ''sollte'', wird in der Regel auch nur eher selten angewandt, da dies in den allermeisten Fällen zum Ballverlust führt.
    Im gleichen Zuge muss ich somit auch sagen, dass zumindest bei mir, die KI, im Vergleich, schon ziemlich oft Befreiungsschläge ausführt sobald umliegende Mitspieler schlecht positioniert sind.

    In dieser Sache hast du somit natürlich Recht, dass die KI Mechaniken nutzt die vielleicht untypisch erscheinen um im Ballbesitz zu bleiben, viele andere, menschliche, Spieler mit höherem Spielniveau, dieses Vorgehen aber eben auch oft nutzen.

    Zum Schluss kann ich auch nur noch darauf hinweisen, dass man auch daran denken sollte, dass kein Spiel perfekt ist und zu 100% realistisch umgesetzt werden kann, sonst würde es irgendwo auch nur noch wenig bis gar keinen Spaß bereiten. Und da PES eigentlich schon richtig gut agiert, wenn man es im Vergleich zu seinem Konkurrenten sieht, ist das hier wirklich Jammern auf hohem Niveau.
    Du hast Recht...ich habe keine Ahnung vom Programmieren. Ich bin Kunde und will mir nicht Gedanken darüber machen müssen wie man es hätte besser oder anders regeln können.
    Ich bin allerdings mit der Aussage nicht einverstanden, dass man durch diese Art und Weise die KI stärkt. Und ich redete darüber, dass sie sich den Ball sogar im eigenen 5 Meterraum per Doppelpass unter Druck zuspielen und es spielerisch lösen.
    Ja, sie hauen auch mal den Ball weg. So muss das sein.
    Andere Spiele konnten es auch regeln, dass die KI Mittel und Wege findet mit höherem Schwierigkeitsgrad stärker zu sein ohne, dass die Sportart die dargestellt an Realismus verliert. Bei MLB the Show z.B. laufen die Outfielder auch nicht plötzlich schneller als meine Spieler. Bei NBA 2K (damals jedenfalls) kann die KI auch nicht anfangen Dreier einfach von der Mittellinie zu versenken.

    Ich versuche es anhand von anderen Beispielen noch mal zu verdeutlichen...
    - KI spielt einen Steilpass auf den Flügel (auf Superstar), man switcht rechtzeitig auf den entsprechenden AV und sprintet schon in den freien Raum bevor der Ball gespielt wird. Plötzlich verliert man aber ziemlich an Geschwindigkeit, weil die Engine es einfach vorsieht, dass der KI Spieler den Ball bekommt.
    - Ist die KI dann erstmal mit Ball auf dem Flügel, wird es heikel, da in der Mitte die eigenen IV's in eine Art Trance fallen und den Stürmer aus den Augen verlieren. Entweder kommt also nun die Flanke punktgenau auf den Kopf und der Ball fliegt an meinen hilflos wirkenden Goalie ins Tor (der Gegner Goalie wächst in ähnlichen Momenten gerne über sich hinaus (von mir aus)), oder es wird auf dem Flügel abgestoppt und der Ball wird an den 16er gespielt (geht klar bis hierhin)...und nun fängt die Hilflosigkeit an....man switcht einen Spieler und stellt den Gegner am 16er...dieser schießt entweder nun mit hoher Wahrscheinlichkeit an meinen Spieler (der ihn stellt) einfach vorbei ins Tor, oder (und das ist frech) er flankt einfach nochmal an der 16er Grenze auf den Kopf eines Mitspielers am langen Pfosten.
    - Man hat nen flinken Stürmer und will diesen auch mal tief anspielen...der Verteidiger steht mit dem Rücken zum Tor ca. 2 Meter hinter deinem Spieler, dein Spieler bewegt sich mit Tempo in die Gasse, du spielst den Ball, dein Spieler verliert unfassbar an Speed und die KI dreht sich um und ist im Vollsprint um den Ball locker abzufangen

    Und das sind Beispiele wo man einfach hilflos wirkt. Man schlägt sich mit einer defensiv gut stehenden KI rum (geht klar auf höherem Level) die dazu noch in der Lage ist sich bei Tacklings gerne mal schneller von der Animation zu erholen als man selber (von mir aus) und die KI wirkt recht Passsicher und macht wenig Fehler. Die letzte Aufzählung geht für mich halbwegs klar um das Spiel schwieriger zu gestalten. Nicht klar gehen halt die oben erwähnten Dinge die das Spiel irgendwie in diesen Momenten unrealistisch wirken lassen.

    Meckern auf hohem Niveau sagst du....ja das mag sein. PES macht mir trotzdem sogar Spaß, auch wenn es vielleicht nun nicht so rüberkommt. Aber diese Unlogik bzw. die Momente die man so im Fußball nicht sieht (oder halt sehrrr selten), verderben es mir in einigen Momenten leider.

    Hoffe ich konnte es nun noch ein bissel mehr verdeutlichen ;)
  • GoddyLP wrote:

    EmmB wrote:

    GoddyLP wrote:

    Das Problem was ich sehe ist das, dass die KI sonst einfach nicht anständig auf den höheren Schwierigkeitsgraden mithalten bzw. gegenhalten kann. Da bastelt man dann halt Schwachstellen im Spiel ein, die von der KI ausgenutzt werden kann damit die Spiele fordernder wirken.
    Das Problem was ich hier sehe ist das, dass man hier anscheinend vergisst, dass man hier immer noch gegen einen Computer und nicht gegen reale Menschen spielt, was zumindest die Offline-Modi betrifft.Auf der Gegenseite könntest Du ja Vorschläge einreichen, wie man eine künstliche Intelligenz programmieren könnte, damit diese auch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad die gleichen Mechanismen beherrscht und nutzt, wie es z.B. ein menschlicher Spieler tut.
    Man sollte bedenken dass eine KI immer nach einem bestimmten Schema arbeiten (kann) und es ihr eben nicht vergönnt ist, realistische & logische Züge in Echtzeit zu planen und ebenso zu agieren, wie es zum Beispiel bei uns Menschen ist.

    Deine Vorschläge für eine realistischere Programmierung bleiben somit auch aus. Erstens weil du mit Sicherheit keine Ahnung von Programmierung hast und Zweitens weil du ebenso keine Ahnung davon hast, wie schwierig es eigentlich ist, eine KI ''menschlich'' wirken zu lassen. Dies bezieht vor allem auch die Tatsache mit ein realistische ''Fehler'' zu ermöglichen, damit man ein ausgeglichenes und realistisches Spielerlebnis schaffen kann.

    Spiel beispielsweise doch mal ein Spiel auf den niedrigsten Schwierigkeitsgrad und du wirst merken, dass sich die KI viel anders verhält, weil sie ''dümmer'' bzw. einfacher agieren soll/muss. Ein menschlicher Spieler mit höherem Niveau wird somit viel mehr ''Fehler'' bei der KI erzeugen, da die Schemata einfach anders vorgegeben sind und der KI nicht all zu viele Möglichkeiten eingebläut wurden.

    Je höher der Schwierigkeitsgrad aber werden soll, desto ''schlauer'' muss die KI auch agieren und bekommt im gleichen Zuge auch mehr Möglichkeiten spendiert um das Spielgeschehen auch fordernder zu machen. Einfache Logik. Nur wie gesagt hat eine KI eben nicht die gleichen Voraussetzungen wie ein Mensch, sondern kann nur ''simuliert'' werden dass diese sich ähnlich wie ein Mensch verhält.


    Und Eines muss ich dazu sagen: Dein Problem mit dem ''Kombinieren aus gefährlichen Situationen weit in der eigenen Hälfte/im eigenen Sechzehner'', ist häufig auch bei (menschlichen) Spielern mit hohem Spielniveau wiederzufinden, da man einfach darauf bedacht ist im Ballbesitz zu bleiben. Ein Befreiungsschlag, so wie es ja eigentlich realistischer sein ''sollte'', wird in der Regel auch nur eher selten angewandt, da dies in den allermeisten Fällen zum Ballverlust führt.
    Im gleichen Zuge muss ich somit auch sagen, dass zumindest bei mir, die KI, im Vergleich, schon ziemlich oft Befreiungsschläge ausführt sobald umliegende Mitspieler schlecht positioniert sind.

    In dieser Sache hast du somit natürlich Recht, dass die KI Mechaniken nutzt die vielleicht untypisch erscheinen um im Ballbesitz zu bleiben, viele andere, menschliche, Spieler mit höherem Spielniveau, dieses Vorgehen aber eben auch oft nutzen.

    Zum Schluss kann ich auch nur noch darauf hinweisen, dass man auch daran denken sollte, dass kein Spiel perfekt ist und zu 100% realistisch umgesetzt werden kann, sonst würde es irgendwo auch nur noch wenig bis gar keinen Spaß bereiten. Und da PES eigentlich schon richtig gut agiert, wenn man es im Vergleich zu seinem Konkurrenten sieht, ist das hier wirklich Jammern auf hohem Niveau.
    Du hast Recht...ich habe keine Ahnung vom Programmieren. Ich bin Kunde und will mir nicht Gedanken darüber machen müssen wie man es hätte besser oder anders regeln können.Ich bin allerdings mit der Aussage nicht einverstanden, dass man durch diese Art und Weise die KI stärkt. Und ich redete darüber, dass sie sich den Ball sogar im eigenen 5 Meterraum per Doppelpass unter Druck zuspielen und es spielerisch lösen.
    Ja, sie hauen auch mal den Ball weg. So muss das sein.
    Andere Spiele konnten es auch regeln, dass die KI Mittel und Wege findet mit höherem Schwierigkeitsgrad stärker zu sein ohne, dass die Sportart die dargestellt an Realismus verliert. Bei MLB the Show z.B. laufen die Outfielder auch nicht plötzlich schneller als meine Spieler. Bei NBA 2K (damals jedenfalls) kann die KI auch nicht anfangen Dreier einfach von der Mittellinie zu versenken.

    Ich versuche es anhand von anderen Beispielen noch mal zu verdeutlichen...
    - KI spielt einen Steilpass auf den Flügel (auf Superstar), man switcht rechtzeitig auf den entsprechenden AV und sprintet schon in den freien Raum bevor der Ball gespielt wird. Plötzlich verliert man aber ziemlich an Geschwindigkeit, weil die Engine es einfach vorsieht, dass der KI Spieler den Ball bekommt.
    - Ist die KI dann erstmal mit Ball auf dem Flügel, wird es heikel, da in der Mitte die eigenen IV's in eine Art Trance fallen und den Stürmer aus den Augen verlieren. Entweder kommt also nun die Flanke punktgenau auf den Kopf und der Ball fliegt an meinen hilflos wirkenden Goalie ins Tor (der Gegner Goalie wächst in ähnlichen Momenten gerne über sich hinaus (von mir aus)), oder es wird auf dem Flügel abgestoppt und der Ball wird an den 16er gespielt (geht klar bis hierhin)...und nun fängt die Hilflosigkeit an....man switcht einen Spieler und stellt den Gegner am 16er...dieser schießt entweder nun mit hoher Wahrscheinlichkeit an meinen Spieler (der ihn stellt) einfach vorbei ins Tor, oder (und das ist frech) er flankt einfach nochmal an der 16er Grenze auf den Kopf eines Mitspielers am langen Pfosten.
    - Man hat nen flinken Stürmer und will diesen auch mal tief anspielen...der Verteidiger steht mit dem Rücken zum Tor ca. 2 Meter hinter deinem Spieler, dein Spieler bewegt sich mit Tempo in die Gasse, du spielst den Ball, dein Spieler verliert unfassbar an Speed und die KI dreht sich um und ist im Vollsprint um den Ball locker abzufangen

    Und das sind Beispiele wo man einfach hilflos wirkt. Man schlägt sich mit einer defensiv gut stehenden KI rum (geht klar auf höherem Level) die dazu noch in der Lage ist sich bei Tacklings gerne mal schneller von der Animation zu erholen als man selber (von mir aus) und die KI wirkt recht Passsicher und macht wenig Fehler. Die letzte Aufzählung geht für mich halbwegs klar um das Spiel schwieriger zu gestalten. Nicht klar gehen halt die oben erwähnten Dinge die das Spiel irgendwie in diesen Momenten unrealistisch wirken lassen.

    Meckern auf hohem Niveau sagst du....ja das mag sein. PES macht mir trotzdem sogar Spaß, auch wenn es vielleicht nun nicht so rüberkommt. Aber diese Unlogik bzw. die Momente die man so im Fußball nicht sieht (oder halt sehrrr selten), verderben es mir in einigen Momenten leider.

    Hoffe ich konnte es nun noch ein bissel mehr verdeutlichen ;)
    Genau SO empfinde ich es auch. Die Bälle die beim CPU immer ankommen, weil der Stürmer immer schneller scheint, klappt umgekehrt nicht, weil da der CPU Verteidiger immer einen Schritt eher am Ball ist
  • joyKiller wrote:

    ja, das hat schon mal damit zu tun. Die Abkürzungen kommen aus dem Englischen komischerweise. (ich spiel eh nur auf englisch).
    links ist die Taktik, die du aktuell eingestellt hast und rechts, dass was der Spieler gut kann (der kann scheinbar nix, weil alles ausgegraut ist).
    es gibt aber noch n anderes Bild, in dem das mit Balken in drei Stufen noch weiter aufgedröselt wird.
    meinst du das? Bei "Mein-Team Info" unter Kaderliste und mit rb/r1 durchgehen

  • @GoddyLP
    Na ja, ein bisschen übertrieben ist das natürlich schon von dir dargestellt. Sooo übermächtig ist die CPU nun auch nicht, dass jede Flanke punktgenau kommt und der eigene Keeper nichts kann. Da sollte man vielleicht auch mal sein eigenes Können/ die Taktik hinterfragen oder an seiner Frustrationsschwelle arbeiten.

    Wo ich dir allerdings Recht geben muss, ist das übertriebene kombinieren am eigenen 16-er. Klar, spielerische Befreiung ist die 1. Wahl, aber so wie das auf Superstar umgesetzt wird können das vielleicht 5-6 Mannschaften auf der Welt.
    Auch das Laufwege und -tempo hin und wieder gescriptet wirken um die CPU drankommen zu lassen hab ich schon erlebt. Auch nicht schön. Dennoch finde ich auch, es ist Jammern auf hohem Niveau und in meinen Augen eine Herausforderung die ich gerne annehme.
    (Ausgenommen dee Spielerwechsel, der ist m.M.n. einfach schlecht gemacht dieses Jahr :1f606: )
  • Torin66 wrote:

    joyKiller wrote:

    ja, das hat schon mal damit zu tun. Die Abkürzungen kommen aus dem Englischen komischerweise. (ich spiel eh nur auf englisch).
    links ist die Taktik, die du aktuell eingestellt hast und rechts, dass was der Spieler gut kann (der kann scheinbar nix, weil alles ausgegraut ist).
    es gibt aber noch n anderes Bild, in dem das mit Balken in drei Stufen noch weiter aufgedröselt wird.
    meinst du das? Bei "Mein-Team Info" unter Kaderliste und mit rb/r1 durchgehen

    Das wird das sein, wo hast du das gefunden?
  • steini2911 wrote:

    @GoddyLP
    Na ja, ein bisschen übertrieben ist das natürlich schon von dir dargestellt. Sooo übermächtig ist die CPU nun auch nicht, dass jede Flanke punktgenau kommt und der eigene Keeper nichts kann. Da sollte man vielleicht auch mal sein eigenes Können/ die Taktik hinterfragen oder an seiner Frustrationsschwelle arbeiten.

    Wo ich dir allerdings Recht geben muss, ist das übertriebene kombinieren am eigenen 16-er. Klar, spielerische Befreiung ist die 1. Wahl, aber so wie das auf Superstar umgesetzt wird können das vielleicht 5-6 Mannschaften auf der Welt.
    Auch das Laufwege und -tempo hin und wieder gescriptet wirken um die CPU drankommen zu lassen hab ich schon erlebt. Auch nicht schön. Dennoch finde ich auch, es ist Jammern auf hohem Niveau und in meinen Augen eine Herausforderung die ich gerne annehme.
    (Ausgenommen dee Spielerwechsel, der ist m.M.n. einfach schlecht gemacht dieses Jahr :1f606: )
    Wo habe ich denn geschrieben, dass jede Flanke punktgenau kommt und der eigene Keeper nichts kann?
    Ich erwähnte Szenen und Beispiele die bei mir sehr häufig genau so ablaufen.
    Ich stelle mein eigenes Können in Frage....in vielen Szenen im Spiel. Die Fehler die ich mache, darf und soll die KI auch definitiv ausnutzen (in welcher Form auch immer). Was sie meiner Meinung nach nicht darf/machen sollte, sind die genannten Beispiele die das Spiel teilweise vom Niveau runterziehen.
    Ich hab auch keine Ahnung, wo du liest, dass ich vom Spiel gefrustet bin. Ich meine mich zu erinnern, dass ich sogar geschrieben hatte, dass mir PES trotz allem dann ja doch Spaß macht
    Ich bin halt einfach nur genervt von diesen Szenen die (wenn sie denn vorkommen) immer nach dem gleichen Prinzip ablaufen.

    Aber künftige Patches die einiges verschieben sind ja nicht ausgeschlossen. Bin gespannt wie sich das Spiel noch entwickelt.
  • "Entweder kommt also nun die Flanke punktgenau auf den Kopf und der Ball fliegt an meinen hilflos wirkenden Goalie ins Tor (der Gegner Goalie wächst in ähnlichen Momenten gerne über sich hinaus (von mir aus)), oder es wird auf dem Flügel abgestoppt und der Ball wird an den 16er gespielt (geht klar bis hierhin)...und nun fängt die Hilflosigkeit an....man switcht einen Spieler und stellt den Gegner am 16er...dieser schießt entweder nun mit hoher Wahrscheinlichkeit an meinen Spieler (der ihn stellt) einfach vorbei ins Tor, oder (und das ist frech) er flankt einfach nochmal an der 16er Grenze auf den Kopf eines Mitspielers am langen Pfosten."

    Das klingt nach einer abschließenden Auswahl wie ein CPU-Spielzug läuft. Auch von "hilflos wirkenen Goalies" hast du geschrieben und ob du jetzt frustriert oder genervt bist is für mich jetzt auch Haarspalterei. Ich finde ich habe deine Aussagen schon ziemlich genau aufgegriffen und hab da eigentlich auch nicht viel mehr zu zu sagen.
    Jetzt so zu tun, als hätte ich mir das ausgedacht kann ich irgendwie nicht recht nachvollziehen...