mal ehrlich unter uns......

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • mal ehrlich unter uns......

      Moinsen,


      Also ich bin ja eigentlich ein Fifa Zocker und bin schon seit 2 Wochen am probieren PES 2018 zu daddeln. Die meisten die ich kenne finden PES so geil und vergöttern es förmlich!
      Was ich jetzt überhaupt nicht verstehe......denn....... ich spiele offline sei es mit Kumpels oder alleine und gewinne auch das eine oder andere Spiel. Feedback von meinen Jungs wie ich spiele ist ein sehr guter Durchschnitt.... es sind alles PES Zocker......
      Jetzt spiele ich myClub online, habe mir diverse Spieler zugelegt (Bartra, Rooney etc...) alle mit einer Bewertung von 80 bis 85. Die Team Chemie ist konstant bei 95!
      Trainiere usw....Ich habe von 10 Spielen keines gewonnen nur 2 Tore schiessen können. Der Gegner kommt immer mit Neymar, Messi und Aubemeyang im Sturm was ich merkwürdig finde.
      Team Chemie eher so 65 bis 75. :confused:
      Was noch merkwürdiger ist und das ist Tatsache das der Gegner sei es Verteidigung , Mittelfeld und Sturm immer schneller ist als ich. Mit Ball oder ohne Ball!
      Meine Spieler reagieren eher schlecht als recht....was die Geschwindikeit der Befehle angeht. Und wenn ich mal den Ball vor dem Tor des Gegners habe, hält der Vogel auch noch..... :confused: :angry:
      Was mache ich denn falsch online? Die Frage ist schon so häufig gestellt worden das es schon nervig ist. Ich weiß das!
      Es ist so langweilig ständig zu verlieren und wenn man es noch weiss das man verliert! :sleepy:
      Dennoch woran kann das liegen das offline alles passt und das Spiel flüssig läuft aber online (100,01 Mbit/s VDSL2 17a Leitung mit einer Fritzbox 7590) eher nicht?
      Ports sind auch eingerichtet......
      Mal mit Wlan probiert und über Lan. Achso und bevor ich einen Gegner finde dauert es teilweise solange das ich duschen gehen kann zwischendurch.......


      Wenn irgend jemand behauptet das PES besser ist, dann nur weil er mit Fifa nicht klar kommt andersrum genau das gleiche oder?


      Wie auch immer ich bin wieder dabei auf Fifa zurück zu rudern es seit denn ich bekomme mal eine vernünftige Antwort darauf mit der ich arbeiten kann.


      In diesem Sinne
      Grüsse aus Hamburg :thumbsup:
    • Hey Badronsen,

      mit welchen Einstellungen spielst du denn MyClub?
      - Was ist deine Teamstärke
      - Welche Passhilfe verwendest du
      - Welche Filter verwendest du (Teamstärke, Passhilfe, Netzwerk)

      Je nach Einstellungen gibt es weniger Gegner, die du finden kannst. Außerdem gibt es momentan eine Onlineherausforderung, bei welcher du Bonus GP bekommst, wenn du 11 (bzw. 5) Spieler der englischen Liga verwendest. Dementsprechend werden die meisten Spieler sich dort momentan austoben, weshalb es sein kann, dass du in anderen Modi weniger Gegner findest.

      Ich würde definitiv über LAN spielen, da WLan zu sehr von Außenwirkungen beeinflusst werden kann.

      Ich glaube nicht, dass nur jene behaupten, dass PES besser ist, welche Fifa nicht beherrschen. Ich habe des Öfteren beide Spiele gekauft (oder zumindest immer 2-3 Kumpel von denen ich es mir leihe) und kann nur für mich persönlich sagen, dass PES von der Qualität auf dem Platz viel näher an die Realität anknüpft.
      Bei Fifa hat mich immer genrell das ganze Drumherum beeindruckt (die Benotung der Spieler, Zwischenstände in den Pausen, die Atmo, die Minispiele, usw.). Was das Gameplay und taktische Einstellungen angeht, sehe ich PES allerdings weit vorne (auch wenn Fifa diesbezüglich richtig gut aufgeholt hat in den letzten Jahren).

      Bei PES spiele ich 10 Spiele in denen keins dem anderen gleicht. Von den 20-40 Toren die dort fallen (im Schnitt gehen die Spiele bei PES nämlich 1:0 - 2:2 aus, natürlich gibt es auch hier Spiele die einfach 5:4 oder 4:0 enden, aber deutlich seltener), sind 10-20 Unterschiedliche Varianten dabei.
      Bei Fifa habe ich das Problem, dass ich zu "gleiche" Muster habe. Da schießt du in einer Partie einfach mal 4 Tore, die in der Wiederholung alle gleich aussehen.

      Nimmt man alle Faktoren der Spiele zusammen, so bin ich mit beiden ziemlich zufrieden. In den meisten Jahren habe ich PES bevorzugt - würde jetzt mal kein PES rauskommen, hätte ich aber kein Problem damit auf Fifa zurückzugreifen.

      Schöne Grüße in den Norden!
      GK: Sommer, Fährmann, Bürki, Hitz, Mvogo
      Def.: Boateng, Rodriguez, Christensen, Piszczek, Benatia, Djiolobodji, Westermann, Elvedi, Fuchs, Sakai, Uchida
      Mid.: Keita, Xhaka, Draxler, Sanches, Geis, Hegeler, Harit, Meyer, Goretzka, Götze, K.P Boateng, Zakaria, Konoplyanka, Sahin, Hasebe
      Off.: Pulisic, Mandzukic, Yarmolenko, Podolski, Younes, Brandt, Poulsen, Embolo, Huntelaar, Burgstaller, Mehmedi, L. De Jong
    • Ich bin dieses Jahr auch umgestiegen von Fifa, weil ich PES nach anspielen der Demos, auf dem Platz realistischer empfand. Wie mein Vorredner schon schrieb, die Tore können ganz unterschiedlich fallen und es gibts auch Mal Spiele, da neutralisiert man sich im Mittelfeld komplett, was ich so bei Fifa nie erlebt habe. Zurechtgekommen von ich auch mit FIFA. Als Gelegenheitszocker, wenn es hoch kommt 10 Spiele pro Woche ausschließlich online, habe ich immerhin zum Schluss immer ne positive Bilanz gehabt und war bei FUT in Liga 4.
      Als ich zu PES gewechselt bin, habe ich bestimmt die ersten 10 Spiele verloren. Nachdem ich dann mal die Gegentore genauer angeschaut hatte, habe ich aber bemerkt, dass sie zum Großteil selbst verschuldet waren, weil ichs noch die FIFA Mechanismen drin hatte. D.h. laufend auf der Sprinttaste, Pässe blind nach vorne usw. Wenn man seinen Fussballsachverstand mal mehr bemüht, dann kriegt man die Umstellung hin. Mittlerweile habe ich auch hier ne leicht positive Bilanz aufzuweisen
    • Hi,
      zu FIFA kann ich nur meine Erfahrungen der Demo wiedergeben, da ich mich nach Anspielen der beiden Demos für PES entschieden habe.

      Bis auf das eine Jahr in dem kein PES erschienen ist, habe ich immer PES gespielt. Daher bin natürlich an die PES Spielweise gewohnt.

      Ich denke, dass beide Spiele ihre eigene Spielmechanik haben. Ich würde FIFA nicht als Arcade bezeichnen.

      Für mich als langjährigen PES Spieler ist PES wesentlich zugänglicher. In der FIFA Demo hatte ich starke Probleme mit der Abwehr, auch auf klassische. Die CPU konnte meist einfach durch meine Abwehr rennen und Tore schießen. Ich hatte nie Zugriff auf die Stürmer. Im Sturm hingegen konnte ich nie durchdribbeln wie die CPU. Jemanden, der FIFA 17 gespielt hat, tut sich da bestimmt viel einfacher. Deshalb widerspreche ich hier auch der häufigen Meinung, dass FIFA Arcade ist und jeder 5 Tore pro Spiel schießt.

      Im fertig gestellten Spiel mögen bestimmt auch noch Details verbessert sein. In der PES Demo bspw. war die Abwehr sehr passiv und man konnte viele Tore schießen. In der finalen Version jedoch arbeitet die Abwehr sehr gut.

      Ich persönlich denke, dass beide Spiele gut sind und es Geschmackssache ist. Natürlich gibt es Vor und Nachteile. Für FIFA spricht natürlich der Umfang, Präsentation und online spielen, was wesentlich besser funzt als in PES (zumindest hatte ich bei FIFA online kaum lags bemerkt).