Pinned PES 2020 Spekulations- und Gerüchtethread

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Verstehe deine Argumentation vollkommen. Nur sollte das so eintreffen was du sagst, werde ich wohl PES nie wieder anrühren brauchen. MyClub ist für mich(!) ein so unfassbar langweiliger Modus...Da finde ich FUT viel viel besser. Alleine schon wegen dem Transfermarkt und der Sammelei von Trkots und Wappen. Dazu auch mehr Singleplayer Modi wie Offline Liga. Bei MyClub ist das einzige positive Nennenswerte das entwickeln der Spieler. Das finde ich großartig. Und deshalb machen die kleinen Ligen in MyClub sogesehen mehr Sinn als bei FUT. Und man hat größeres pack luck in MyClub. Aber ansonsten gibt mir dieser Modus nichts. Aber das ist ja auch ganz subjektiv
  • Hier gibt es mal ein paar finanzielle News zu Konami und PES:
    gamingbolt.com/konami-sees-fif…owth-in-financial-reports

    Offensichtlich verdienen sie gut und sie haben ihren Profit gesteigert. Sie selbst (4. Grafik anklicken!) machen dafür MyClub aus PES verantwortlich. Folglich müssen wir erstens nicht fürchten, dass sie PES einstellen, zweitens zeigt sich damit indirekt - man kann das zumindest so annehmen - das die Strategie mit mehr Lizenzen gerade für MyClub auch aufgegangen ist.
    Weiter so!
    Jetzt hoffe ich mal, dass sie das zusätzliche Geld auch ein bisschen in mehr und bessere Programmierer stecken...
  • Schalkefan 86 wrote:

    PES 2019 hat sich bis zum jetzigen Zeitpunkt 3,4 Millionen Mal verkauft was einem deutlichen Rückgang zum Vorherigen Teil zeigt und zwar um 1,9 Millionen was man aber eindeutig auf den Verlust der Champions League Lizenz zurückführen kann

    mobile.twitter.com/JhonRojas/status/1126481054963908610
    Ehrlich gesagt vermisse ich die CL noch nicht mal. Der Ersatzmodus ist gut gelöst und das Logo kann man ja editieren.
  • Robbeay Ron von Konami ist zur Zeit in New York was er da macht weiß man nicht eine MLS Lizenz kann es zumindest nicht sein da der Vertrag mit EA bis 2021 verlängert wurde. evtl wird ja einer oder sogar beide New Yorker MLS Clubs in PES lizenziert oder die Nationalmannschaft. Man kann nur Spekulieren


    mobile.twitter.com/robbyearon/status/1126901058620592130
  • Schalkefan 86 wrote:

    PES 2019 hat sich bis zum jetzigen Zeitpunkt 3,4 Millionen Mal verkauft was einem deutlichen Rückgang zum Vorherigen Teil zeigt und zwar um 1,9 Millionen was man aber eindeutig auf den Verlust der Champions League Lizenz zurückführen kann

    mobile.twitter.com/JhonRojas/status/1126481054963908610
    Die meisten spielen doch online, für diesen Modus spielte die CL keine große Rolle. Interessant war die CL vor allem in Verbindung mit der ML- also den Modus den der größte Teil der Spieler leider als nicht mehr wichtig ansieht. Daraus folgern könnte ich also das sich vor allem offline Spieler von PES abgewendet haben.
  • Tommy Sincer wrote:

    Ich würde es sehr begrüßen wenn die Amerikanische N11 lizenziert wird allgemein finde ich sowieso dass man mehr Nationalmannschaften lizenzieren sollten egal von welchem Kontinent !
    Es werden sicher neue Nationalmannschaften kommen wahrscheinlich aus Südamerika und Europa .

    In Afrika und Asien scheint es schwierig zu sein die N11 zu bekommen aber ich selbst vermute ja das Katar als Nationalmannschaft lizenziert wird weil sie an der Copa America teilnehmen und Konami da ja anscheinend auch was machen will aber das nur eine Vermutung von mir
  • Schalkefan 86 wrote:

    PES 2019 hat sich bis zum jetzigen Zeitpunkt 3,4 Millionen Mal verkauft was einem deutlichen Rückgang zum Vorherigen Teil zeigt und zwar um 1,9 Millionen was man aber eindeutig auf den Verlust der Champions League Lizenz zurückführen kann

    mobile.twitter.com/JhonRojas/status/1126481054963908610
    Also, tut mir leid, deine Quelle finde ich ein bisschen dubios. Wer ist das denn? Außerdem spricht er, sweit mein Spanisch reicht, von weniger verkauften Kopien. Schließt das auch die Download ein? Wenn nicht, dann wären die Zahlen wenig aussagekäftig. Was das allerdings mit der CL zu tun, kann aus dem Text nicht nachvollzogen werden. Tatsache bleibt nur, das Konami dieses Jahr insgesamt wieder kräftig zugelegt hat - was nebenbei gegen einen so großen Rückgang spirch- und das im Bereich des e-gaming v.a. durch MyClub bedingt ist. Auch hier scheint sich ein Verlust der CL nicht negativ bemerkba gemacht zu haben, wenn man das so indirekt schließen kann.
    Aber natürlich liegt das weit unter irgendwelchen EA Zahlen. Konami gibt 50,5 billions (dt.: Milliarden) Yen an, also rund 460 Million Dollar, während EA 1240 Millionen hat, sprich rund dreimal so viel. Dennoch sollten ein drittel der Finanzkraft doch reichen, ein tolles Spiel auf den Markt zu bringen.
  • Die Zahlen stimmen meiner Meinung nach absolut nicht.
    Pes 2018 hat sich nie im Leben 5,3 Millionen Mal verkauft. Auch Pes 19 sehe ich weit unter 3,4 Millionen mal.
    Ich bin auch in einem englischen Pes forum aktiv und da wurde das auch schon öfter diskutiert bzw. Verkaufszahlen gepostet. Dabei waren die Zahlen für Pes 2018 bei etwa 1,8 Millionen und Pes 2019 mit einem leichten Rückgang bei etwa 1,3 Millionen.
    Ist meiner Meinung nach auch deutlich realistischer, da die am meisten verkauften Pes Spiele Pes 5,6 bei etwa 7 Millionen lagen und allgemein bekannt ist, dass die Verkaufszahlen im Vergleich zu früher drastisch eingebrochen sind. Da wären über 5 Millionen einfach viel zu viel.

    Laut VGChartz hat sich Pes 2018 sogar nur 750 tausend Mal auf der Ps4 verkauft. Wenn man dann noch die deutlich weniger verkauften PC und Xbox Einheiten dazu zählt kommt man auch auf nur knapp über 1 Millionen Einheiten.

    Quelle:

    vgchartz.com/game/180531/pro-evolution-soccer-2018/


    Man sieht es ja auch an der Zahl der myClub Spieler. Kann man ja ganz einfach sehen wenn man in myClub auf Ranglisten geht .Das sind zur Zeit auf der PS4 ca. 150 tausend angemeldete Vereine. Und das obwohl es mittlerweile schon seit ein paar Monaten die free to play myClub version Pes lite gibt!!! Klar muss man bedenken, dass auch einige Pes nur offline spielen. Aber nimmt man diese Zahl plus den Fakt dass es sogar die free to play version gibt was eventuell auch nochmal 30 - 40 tausend Spieler ausmacht, dann ist eine verkaufszahl von 3,4 Millionen absolut utopisch.

    The post was edited 2 times, last by Turdi182 ().

  • Es gab ja Spekulationen über die Mexikanische Liga das sie in neuen Teil lizenziert ist das wird sie aber nicht sein da wie sollte es auch anders sein die Liga einen exklusiv Vertrag im EA hat .

    Sie könnte aber wie die Spanische oder Englische Liga ins Spiel kommen über die Fifpro Lizenz.

    mobile.twitter.com/GalvaniRenan/status/1128672355490910210

    Bis spätestens Ende des Monats werden wir erste richtige Informationen zum neuen Teil bekommen und dann zur E3 die ja auch nur noch einen guten Monat hin ist
  • Das hat zwar nur indirekt mit PES 2020 zu tun aber Konami bringt ein neues Kartenspiel mit der J-League her raus .

    Da sie so eng mit der J-League zusammen arbeiten halte ich es für immer wahrscheinlicher das wir die J-League in PES sehen werden


    iDjay wrote:

    Vorraussetzung wäre, dass Konami auch genügend Kapazitäten für die Fake-Ligen hat :D wir wissen ja, dass die files am Limit sind.
    Da es so viele Spekulationen über neue Ligen gibt und gab werden sie die veraltet Datenstruktur erneuert haben
  • Tommy Sincer wrote:

    Bin mal gespannt ob Konami alle Europäischen Ligen halten kann und viel wichtiger ob sie noch weitere hinzufügen werden . Es kommt ja immer wieder das Gerücht mit einer Schwedischen Liga auf ...
    Darüber sollten wir uns keine Sorgen machen die Verträge werden sicherlich nicht nur ein Jahr laufen .

    Viel wichtiger ist das die Ligen besser präsentieren was aber wohl der Fall sein könnte da sie nun ein Jahr Zeit hatten und nicht wie letztes Jahr nur ein paar Monate