Posts by Lupenheimer

    Bei PES20 hat das in der Online Divison mal einer probiert.

    Im MyClub ist es nicht so einfach darauf zu reagieren, aber in einem "normalen" Spiel kann man seine Aufstellung ja gut darauf einstellen.
    2 MS, 2 Flügel, 2 OMF dahinter. Die Flügel mit Manndeckung und dann die Ausrichtung auf volle offensive um noch einen der beiden IV vorne zu haben.
    Mit doppelklick auf Mitspielerpressing (bei mir Viereck) greifen 2 Mitspieler an.


    Als Absicherung hab ich 1 DMF und 3 IV stehen lassen.

    Wenn er Gegner gut darauf reagiert hätte, hätte er mich trotzdem plätten können. Hatte er damals aber nicht.

    Das Spiel ging glaube ich 5:3 für mich aus und ich hab aus Rache dann den Ball noch schön an seiner Eckfahne festgemacht.


    Das war das eine Spiel, wo es mal geklappt hat. In Myclub sind diese Partien bei mir aber immer verloren, wenn der Gegner nicht wieder anfängt normal zu spielen.

    WB sind in diesem Spiel auch nicht so im Nachteil gegenüber BBs, wie z.B. der Kreisligist gegenüber dem Bundesligisten.
    Die KI weiß einfach nicht wie sie einen Mbappe z.B. gegen einen Vasilj einsetzen soll. Ausserdem sind Barca und co den thailändischen Teams taktisch kaum überlegen.


    Die Trainer sind hier alle gleich gut und stimmen ihr Team gleich aufeinander ein. Deshalb wird man nie solche Phrasen wie "Angsthasenfußball" oder "Mentalitätsmonster" in Verbindung mit der KI benutzen können.

    Ich lese immer wieder schlechte Programmierung, schlechtes Gameplay, schlechter Umfang, schlechte Präsentation.


    In einigen Punkten stimme ich den kritischen stimmen auch zu, aber generell wird mit der Kritik ziemlich übertrieben.


    Schlecht programmiert ist das Spiel denke ich nicht. Alles was im passiert, ist auch so angedacht. Die katastrophalen Fehlpässe, die KI die nicht reagiert, die kuriosen Szenen 5 Minuten vor Halbzeit und 5 Minuten vor Schluss. Dadurch will Konami einen Zufallfaktor ins Spiel bringen, den es in einem Spiel, dass ein eSport sein will, so nicht geben dürfte. Dadurch wird das "Leistungsprinzip" verfälscht. Genauso ist der inkonsistente Schiri für einen eSport nicht haltbar.


    Wofür das ganze aber gut ist, ist der Fußball an sich. Tore gibt es auch im realen Fußball nur durch Fehler. Durch Abpraller, Eigentore, Fehlpässe, schlafmütziges Verhalten der Verteidigung, Glück im Sturm, nicht gegeben Fouls, Abseits. (Die letzten beiden seit VAR nicht mehr so oft)


    Was uns/mich annervt ist die Machtlosigkeit bei diesen Situationen. Bei vielen Gegentoren frage ich mich, warum ich überhaupt versucht habe zu verteidigen, wenn das Spiel mir den Spieler wegwechselt, der Spieler sich einfach nicht bewegt, die KI vom Stürmer wegrennt, oder wie vom Blitz getroffen aus der Viererkette rennt und so den Weg für nen Schlüsselpass frei macht.


    Wenn man dieses Spiel dann in einem Modus wie MyClub spielt, wo es nur darum geht den Gegner zu demütigen und zu ärgern und mit allen Mitteln zu gewinnen, darf man sich nicht wundern, wenn nur Scheisse passiert.


    Ich kann nur empfehlen eine (oder mehrere) Communitys zu suchen die sich davon distanzieren.
    Es gibt zahlreiche Teamplay-Gruppen in denen es auch Spaß macht zu spielen. Im 10v10 gibt es zum Beispiel keine fehlerhafte KI weil alle Spieler von Menschen gespielt werden. Wer auf das 1v1 auch wenn es broken nicht verzichten will, wird im Netz sicherlich auch fündig.
    Für alle Anderen die mit dem Spiel abgeschlossen haben, kann ich nur Rudi Völler zitieren: "Dafür habe ich kein Verständnis. Wer so etwas macht, hat den Fußball nie geliebt" ;)

    Das erinenrt an die guten alten Zeiten bei PES6 und davor, als man dann eben auch mal durch den Bauch des Torwarts ein Tor erzielen konnte.
    Auf jeden Fall ist das Video sehr sehenswert.


    Bleibt die Frage ob das häufiger passiert.
    Öfter gesehen habe ich das bei PES19 bei meinen Verteidigern. Die haben beim gegnerischen PAss oder Schuss zwar einen Fuß vorm Ball. Dem Ball ist das aber egal. Er fliegt einfach mitten durch.


    Das passiert pro Spiel wahrscheinlich öfter als wir es sehen.

    Ja dann hast du Myclub anscheined schon zurückgesetzt. Die ganzen Agenten vom Anfang gibt es nur ein mal. Wenn du dein Myclubteam zurücksetzt, hast du wieder den Kader wie am Anfang aber keine Agenten zum aufforsten. Ob du die verlorenen Spieler in GP erseetzt bekommst weiß ich jedoch nicht.

    Ich bleibe erstmal bei Stufe 2. es wird etwas geholfen aber ich habe noch das Gefühl selbst zu entscheiden wo der Ball hingeht.


    ...

    Ich empfehle PH0. Dann hast du nicht nur das Gefühl selbst zu entscheiden wo der Ball hingeht, sondern dann geht er auch dahin wo du drückst. ;)

    Es gibt Gegenspieler im My Club Modus, die spielen Pässe da kommt man einfach nicht ran ! Ebenfalls deren Ball Annahme und Zweikämpfe sind makellos ,da dreht man völlig durch !! Bin wieder kurz davor Controller zu zerbrechen plus die Konsole! :headbang:


    ...

    Das "Geheimnis" ist das du dich vor der Ballannahme entscheiden musst was du machen willst. (Vorausgesetzt dein Pass war schon in Ordnung und kein "hospital-pass") Hilfreich dabei ist zu wissen wie dein Gegner verteidigt. Dann kannst du das Leder lange genug in deinen Reihen halten indem du dich nicht in den Gegner reindrehst oder reinrennst, sondern von ihm abwendest, das Spiel breit machst, auch mal nach hinten spielst.

    Hi,


    die Vermutung die du hast kann zutreffen, muss sie aber nicht. Je nachdem wie stark dein Gegenspieler ist und vor allem welche Aufstellung und Taktik er hat, hat er mitunter mehr Platz um Pässe sauber spielen und verarbeiten zu können.


    Abgesehen davon findet sich im Matchday-Modus noch ne ganz bestimmte Klientel zusammen, gegen die es nicht wirklich Spaß macht zu spielen, weil sie keinen "Fußball" spielen, sondern in PES gewinnen wollen um möglichst ins Finale zu kommen.


    Die Spezialtaktik mit der tiefen Verteidigungslinie würde ich nicht empfehlen. Die Verteidiger stehen in diesem Teil sowieso schon viel zu weit weg vom Stürmer. So kann es passieren das der den Ball an der Strafraumgrenze bekommt und dein Verteidiger ihm von der Höhe des Elferpunktes aus zuguckt wie er den Ball mir R2 ins Eck schlenzt.


    Ich würde eher Schwarmbildung nutzen. Damit wird es wenigstens enger im Strafraum. Das begünstigt zwar auch Billardtore und der Cursorwechsel zum "richtigen" Spieler wird quasi unmöglich aber die Gegner haben nicht gleich freie Schussbahn.

    Hatte es letztens auch mit 2 besonders schönen Exemplaren zu tun.


    Im ersten Spiel, ich glaube es war myclub Rangliste, habe ich mit meinem 1 Sterne Team gegen jemanden (Chrisboss73110 irgendwie so) gespielt.
    In der 82. gelingt mir die Führung und in der Nachspielzeit hakt das Spiel verdächtig und bleibt 4 Sekunden eingefroren. Danach läuft es mi 3, 2 und 1 Balken weiter ohne und die Verbindungstrennung steht kurz bevor. Leider kam sie wohl eine Sekunde zu spät, denn der Schiri konnte noch abpfeiffen.
    1:0 für mich. Haarscharf nem ungewerteten Spiel entgangen.


    Das 2. Spiel vierlief nicht ganz so rosig. Dieses mal Matchday.
    Kurz vor der Halbzeit kommt das Gegentor und ich ahne was mir in der 2. Hz blüht. Aufgeben geht im Matchday ja leider nicht. Also muss ich spielen.
    Der Gegner hat Anstoß und gibt den Ball zum Torwart. Dann zwischen den Verteidigern hin und her und wieder zum TW. Ich hole meinen TW raus um nen Fehler zu provozieren. Es klappt und ich habe den Ball. 3 Eigentore später habe ich mir 7 Minuten Lebenszeit gespart und PES beendet.

    Hi @Daniel0979


    Wie schon gesagt solltest du vielleicht als erstes ein paar Spiele gegen die KI machen um ein Gefühl für den Spielfluss zu bekommen.
    Das ist natürlich nicht mit einem Onlinegegner vergleichbar. Aber die menschlichen Gegner sind dafür meist leichter auszurechnen, als die KI.


    Deine ersten drei Fragen können mehrere Uhrsachen haben.
    Konami hat schon mitgeteilt, dass es ein Problem mit dem Abwehrverhalten der KI gibt. Das wird im Oktober gepatcht. Dann steht die Abwehr wieder dichter und auch das Problem aus deiner Frage 11 soll dann wohl gefixt werden.


    Aber es kann auch sein, dass du mit L1 gepasst hast um nen Doppelpass zu starten. Dann zieht der Passgeber natürlich mit nach vorn.
    Wenn dann in der Taktik unter "Stellungsspiel" noch "flexibel" anstatt "Position halten" eingestellt ist, kann ein IV unter Umständen auch mal mit ins Sturmzentrum stoßen.



    Das folgende Video ist zwar von PES19, aber es sind genau die gleichen Möglichkeiten wie bei PES20.
    https://www.youtube.com/watch?v=M0YvbOre3Iw



    Zur ner ordentlichen Ballannahme gehört in erster Linie auch ein ordentlicher Pass. Wenn der gespielt ist, gibt es viele Möglichkeiten Bälle anzunehmen.
    Du kannst z.b. mit R2 (gedrückt halten ohne ein Richtung zu drücken) den Ball durchlassen, oder wenn du dazu eine Richtung hältst "enger" annehmen.
    Schwer zu erklären. Probier es einfach mal aus.
    Du kannst bei der Annahme auch den rechten Stick benutzen um die den Ball direkt in eine gewünschte Richtung zu legen. Aber Vorsicht. Das geht nur soweit es die Dribbel- und Ballannahmefähigkeit des Passempfängers zulässt.
    Als letztes kannst du auch mit der Superkontrolle den Passempfänger steuern bevor der Ball bei ihm ist und dich so in eine bessere Position bringen. (R1+R2 halten)



    Zur Passhilfe kann ich nichts weiter sagen, aber kann jedem nur ans Herz legen es ohne zu probieren.


    In diesem Jahr ist das Pressing mit (X) und das Mitspielerpressing (bei dir dann wohl O) mal wieder OP. Es gibt kaum Fouls, wenn du so auf den Gegner gehst. Am besten wartest etwas ab. Viele Gegner machen vorher schon nen Fehlpass, bevor du überhaupt eingreifen musst. Ansonsten presst du mit dem Mitspieler den Gegner in deine Richtung und hältst einfach X und R1 gedrückt sobald der Ballführende in Schlagdistanz ist. Kannst dabei auch die Augen zu machen. Das Ballerobern macht PES für dich.


    Das die Autoverteidigung im aktuellen Spiel noch zu stark ist und es viel einfachere Wege gibt zum Torerfolg zu kommen. Wirst du kaum Leute sehen die Tricks benutzen. Das Finesse-Dribbling ist in der jetzigen Form gegen menschliche Gegner auch komplett nutzlos. Daher musst du dir das auch erstmal nicht genauer angucken.


    Im Startmenü gibt es auch noch das Fähigkeits-Training. Das kannst du ja auch mal machen. Da wird vieles auch erklärt.

    Konami hat sich während der Demo das Feedback der "Community" zu Herzen genommen und das Gameplay nach deren Wünschen angepasst.


    Geändert hat sich zwischen der Demo und der Retail-Version ja hauptsächlich der Schiedsrichter und die Kollisionsberechnung der Spieler. Zumindest ist es das was mir besonders aufgefallen ist.


    Der Schiedsrichter pfeift sowohl in der Demo, als auch in der Retail, wenn man ohne "x" (Kreuz) zu drücken in den Gegner läuft ohne den Ball zu treffen. (quasi manuelles verteidigen)
    Der Schiri pfeift in der Demo, wenn man mit "x" oder mit "viereck" in den Gegner läuft ohne den Ball zu treffen. (automatisches verteidigen)
    In der Retail bleibt ein Pfiff in diesen Situationen aber aus.
    Das heißt, will ich den Ball ohne Foul haben, dann versuche ich nicht den Gegner auszugucken, sondern halte einfach "x" und "viereck" am besten gleichzeitig gedrückt und kann quasi die Augen dabei zumachen und den Ball erobern ohne ein Foul zu befürchten.


    So eine "automatische" Balleroberung ging in der Demo aber gar nicht so einfach von der Hand, da durch die Kollisionenberechnung die Ballführenden den Ball super abschirmen konnten.
    D.h. Entweder wurde man vom Ballführenden geblockt, oder man hat den Ball bekommen aber in 3/4 der Fälle ein Foul begangen.



    Welcher Teil der Community aber fand die Änderungen die die Demo brachte schlecht?
    Auf wen haben die Devs gehört, als sie entschieden haben an ihren Reglern zu drehen?
    Wem nutzt das aktuelle Spielverhalten?


    Überall im Internet gabs ja heftige Reaktionen auf die Retail Version. Besonders aus dem FM Lager.
    Jetzt haben die Devs auch nen Gameplay-Patch für Anfang Oktober angekündigt, in dem aber weder etwas am Schiri noch an den Kollisionen geändert werden soll.
    Es werden die Reaktionen der Spiele auf freie Bälle gefixt und das Abwehrverhalten optimiert, um dieses "1-Pass-Abwehraushebeln" zu minimieren.



    Wieder die Frage wem das genau hilft und von wem dieses Feedback kam?



    Meine Meinung:
    Konami muss und will mit PES Geld verdienen. Also buttern sie dem Teil der Community, der das Geld bringt, den Hintern.
    Das sind Leute die MyClub spielen und für IF Karten möglichst ab und zu mal nen 10er, 20er, 50er, oder noch mehr reinhauen.
    Jetzt bleibt nur noch die Frage ob ich davon auch auf das Verhalten dieser Spieler auf dem Platz schließen kann. Und ja ich mache es einfach.
    Ich bin ja kein Psychologe, als kann ich mir meine eigene unwissenschaftliche Wahrheit so zurechtlegen wie ich will.


    Ich nehme an, dass jemand der Geld für Spieler ausgibt im Verhältnis eher ungeduldig ist und z.b. nicht warten will, bis er die GP zusammengefarmt hat.
    Diese Ungeduld äußert sich auf dem Platz indem er nicht abwarten will, bis sich ihm die Chance auf den Ball bieten und er eher aggressiv versucht zu pressen.
    Zum Toreschießen ist ihm der "leichteste" Weg auch der liebste, da er öfter zum Erfolg führt. Quasi ein Konterpresser. Schnell den Ball gewinnen, schnell nach vorne, Pessgenauigkeit 60%.


    Und genau diesen Leuten helfen die Änderungen zur Retail-Version.



    Was will ich mit dem ellenlangen Text sagen? Ich habs selber vergessen.
    Vermutlich sowas wie. Entweder man passt sich an, oder muss damit leben.
    Dieses ganze gebashe, von wegen: "Wer nur presst hat keinen Skill!" kann ich nicht nachvollziehen. Denn Vielen kommt es ja gar nicht auf Fähigkeiten am Pad an, sondern nur aufs Gewinnen.

    Hallo Leute,


    gibt es irgendwo einen Link oder eine Liste mit einer Anleitung zur Erstellung der Spieler aus der Captain Tsubasa-Reihe?
    Für Tsubasa und Kojiro gibt es ja ein paar Anleitungen, aber ich würde gern mindestens eine komplette Elf erstellen, mit Taro Misaki, den Tashibana Zwillingen, Matsuyama, Jun Misugi und den ganzen Anderen. Mir geht es eigentlich auch nur um das Aussehen der Leute. Bevor man da ewig rumprobiert, gibt es vielleicht schon irgendwo eine Liste mit den einzustellenden Werten.


    Ich wäre für jeden Tipp dankbar. Vielleicht hat sich ja einer von euch selbst schon mal daran probiert.

    @prn. bei Myclub habe ich noch keinen passenden Trainer für diese Taktik gefunden.


    @karnlinho
    Das sieht auch nur offensiver aus als es sich spielt.
    Jetzt fühlt es sich so an, wie das 442 das ich die letztes Jahr gespielt hab.


    Natürlich ist man etwas anfälliger gegen Konter. Aber wenn man auf Ballbesitz geht, hat man genug Leute für nen gepflegtes Kurzpassspiel.


    Noch ist die Taktik aber nicht wirklich ausgereift.
    Es fühlt sich gut an so zu spielen. Erfolgreich ist die ganze Sache leider noch gar nicht.

    Konami hat ja schon angekündigt, das Abwehrverhalten via Gameplaypatch im Oktober anzupassen, das die Abwehr nicht mehr so leicht mit 1-2 Pässen übergespielt werden kann.
    Bis dahin rate ich mit zur erweiterten Anweisung "Schwarmbildung".
    Das nützt natürlich nichts wenn man in der Vorwärtsbewegung den Ball verliert und ausgekontert wird.
    Eine richtig gute Aufstellung habe ich leider auch noch nicht gefunden.
    Spiele zur Zeit mit nem 4-1-4-1
    -------MS------
    ---OM--OM--
    RM--------LM
    -------ZM------
    LV-----------RV
    ----CB--CB---
    -------TW------


    Dazu die Angriffsanweisung "frühes Pressing" damit sich die Spieler nicht sofort wegdrehen bei Ballverlust.
    Der Rest ist defensiv eingestellt.

    Ihr könnt in PES20 natürlich über die Freundschaftsspiellobby gegeneinander spielen.
    In der Demo musste man sich bei der Spielersuche via Party absprechen, sonst hat man zufallsgegner bekommen.
    Was PES19 lite angeht. Ich glaube da kann man nur MyClub online spielen. Daher konntet ihr nur mit euren Fantasy-Mannschaften spielen.

    Man zeichnet sich ja schnell ein eigenes Bild von einer Situation. Dabei fließt ja nicht nur das mit ein, was eben gerade passiert, sondern auch was alles schon passiert ist.
    Die ganzen Klopse die sich Konami/bzw die KI geleistet hat, die zu Toren und Gegentoren geführt haben.
    Da schaut man bei jeder Situation schon etwas genauer hin. Im Hinterkopf ist man sich ja eh schon sicher, dass zum Ende einer jeden Halbzeit der Teer im Hirn der KI-Verteidiger überplempert und es mal wieder einen Aussetzer gibt.


    Die von dir beschriebene Szene @accixxs kenne ich zu gut. Jeder der mit 3er Kette spielt, dürfte das Problem kennen. Irgendwann kommt immer mal der Punkt an dem einer der Spieler seine Position ohne ersichtlichen Grund verlässt und damit das Gegentor oder zumindest eine gute Chance einleitet.


    Aber ist das Momentum?
    Auch wenn du nicht den Spieler per Knopfdruck hast pressen lassen, hast du vielleicht als Defensivanweisung Pressing eingestellt?



    Ich habe gestern 5 Spiele gegen einen Gegner gespielt und ich hatte in allen Spielen das Gefühl, das irgendwas nicht stimmt. Meine Spieler haben nicht annähernd das "abgespult", was sie sonst machen. Laufwege wurden abgebrochen, Bewegung fand quasi nicht statt.


    (Ich bin ein One-Trick-Pony was die Taktik angeht. Ich spiele immer das gleiche System. Daher sieht man ja sehr gut, wann etwas klappt und wann nicht und wer einem liegt und wer nicht.)


    Aber das 5 Spiele hintereinander am Spiel "gedreht" wurde kann eigentlich nicht sein, oder?
    Oder ist es doch eher so, dass es vielmehr auf die unterschiedlichen Aufstellungen und taktischen Ausrichtungen ankommt?
    Hat mein Gegner evtl genau die Aufstellung gewählt, dass mein Team nicht ins Rollen kam.


    Ich habe vor ner ganzen Weile mal beschrieben, dass wenn man schnell 2-3 Chancen (und wenn es nur Schüsse sind die irgendwo im Toraus landen) hat, die eigene Mannschaft aufrückt und mehr Druck ausübt ohne zusätzliche Einstellungen vorzunehmen. Das ist für mich Momentum.


    Der Verteidiger, der mal wieder zu spät kommt, oder die Abwehr die nach einem Abpraller kollektiv schläft, während der eine Gegner ohne Gegenwehr einnetzen kann. Das ist einfach nur mau programmiert.

    @Kaeskopp


    Wenn du nur gegen den Com spielst, brauchst du egtl kaum "Tricks". Die meistens Kunststückchen gelingen eh nur, wenn der Gegner dich angreift oder auf dich zukommt.
    Der Top-Spieler-COM lässt sich daher nicht so leicht austricksen wie menschliche Spieler.


    Was allerdings ganz gut funktioniert ist der "angetäuschte Schuss" also "Viereck" und dann mit "X" den Schuss abbrechen. Wenn dein Spieler dazu die "Innendribble&Drehung"-Fähigkeit hat, kann er diese Finte schneller und auch besser ausführen.
    Dieser "Trick" ist ideal für Richtungswechsel, kann aber auch mal im Sprint ausgepackt werden, ohne dabei die Richtung zu ändern. Die Verzögerung und der erneute Sprint können dir gegen den Com noch mal 1-2 Meter einbringen um eine Flanke ungestört zu schlagen.