Posts by Sascha Sommer

    Nba2k hat wirklich einen guten Karrieremodus. Auch der myteam Modus ist um einiges besser als myclub umgesetzt.


    Jedoch muss ich sagen, dass so ein Karrieremodus in einem Basketballspiel auch besser funktioniert. Da hat man einfach individuell viel mehr Einfluss aufs Spiel. Ich persönlich konnte mit BAL spielerisch nicht viel anfangen. Irgendwie hängt man da zu viel im luftleeren Raum rum.

    Mir war der Modus auch viel zu trocken.

    Also als Offlinemodus kann ich Konami nur ans Herz legen sich den Karrieremodus von NBA 2K22 mal anzusehen, der macht so richtig Spaß.Ich habe nicht einmal Lust den Online Modus zu versuchen, da mir dies vielleicht wieder etwas an Spielspaß raubt.

    Aber gegen die Ki macht das schon sehr viel Spaß und auch das man Einfluss darauf hat welche verstärkungen ins Team aufgenommen werden. Die Trainingseunheiten, sich selbst vermarkten und lauter optionale Ministorys.

    Das ist alles total überstürzt und planlos was KONAMI bisher macht. Einer Release-Verschiebung könnte ich irgendwie noch etwas positives abgewinnen - wenn die Kommunikation stimmt. Wenn man aber eine Woche vor Release zum 2. mal ein Embargo verschiebt weil einem das Gameplay offensichtlich so peinlich ist, kann das kein gutes Zeichen sein.


    Die Zeit um noch am Spiel zu arbeiten bleibt die selbe, also haben wir mit der Embargo-Verschiebung nichts gewonnen. Außer dass uns der Schlag wohl erst am 30.09 trifft. Mal ganz abgesehen davon, dass die nun mehr als genug Zeit hatten und wir trotzdem/ohnehin nur ne Demo kriegen.

    Was mich positiv stimmt ist ja, das die Jungs von Konami anscheinend selbst erkennen, das irgendwas nicht passt (bzw. diese grausliche Beta) und auch das Sie anscheinend nicht ins nächste offene Messer reinlaufen wollen.

    Das mit den Torhütern hört sich gut an, denn bei der Beta waren einfach nur die Schüsse total gescriptet, bis auf das mit den Trick womit man zu leicht an den Verteidigern vorbei kommt, hört sich vieles gut an.

    Ehrlich gesagt keimt da ein wenig Hoffnung bei mir auf.

    Ich persönlich sehe es als ein gutes Zeichen, das Konami nicht irgendwas, das so schlecht ist wie die Beta, uns einfach hinklatscht und daran arbeitet.

    Besser spät als nie, Hauptsache das Spiel wird kein billiger Abklatsch von Fifa.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Als Vergleich, das angebliche Gameplay von UFL.

    Erstens die Lizenzen waren für uns allesamt nicht wirklich der Grund das wir angefangen haben Pes zu spielen.


    Zweitens jetzt zu 600 Teams volllizenzierte Teams zu bewerben ,ohne das diese wirklich den Mainstream interessieren (da sind eben die Top 5 Ligen Europas interessant), sehe ich auch nicht als förderlich an.


    Wenn man sagt jeder hüpft mit einem Mbappe herum, muss ich erwidern das es anders aussehen könnte wenn man eine größere Auswahl an gleichguten Spielern hätte, aber wie schon oben erwähnt ich denke jeder von uns kann und würde liebend gerne darüber hinweg sehen, wenn das Gameplay passt.

    Da spiele ich dann auch gerne mit Taro Jazakubi aus der siebten Japanischen Liga.

    Doch beides tief zu stapeln (Lizenzen und Gameplay) wäre glaube ich für jedes Sportspiel der selbstgemachte Todesstoß.

    An das mit dem verschwinden glaube ich nicht, sieh dir an wieviele Leute noch immer Fifa spielen, obwohl Sie das Spiel verteufeln und 2020 wurde das Spiel sogar teilweise von den eigenen Reihen in der Luft zerrissen, sogar die eigenen Kommentatoren von Meisterschaften haben sich über das Spiel lustig gemacht und von den Profis brauch ich gar nicht reden.

    Verschreit es bitte nicht komplett, ich habe mittlerweile gelernt wie Basketball funktioniert für den Fall der Fälle, da mir Fifa nie wieder in die Tüte kommt und da Efootball gratis ist, wird es zumindestens monatlich hin und da mal angespielt von von mir, aber ja sollte das Gameplay wie bei Fifa werden, ist wahrscheinlich wirklich Hopfen und Malz verloren.

    Auch wenns ein derber Schlag ins Gesicht ist, Eisuke, Schalkefan und Motorcityman haben schon Recht, ein paar Hansel wie wir werden es objektiv betrachtet, nicht beeinflussen können ob nun das Spiel ein Erfolg wird oder nicht, dafür gibt es zu viele Handy Spieler.

    Das erzeugt allerdings jetzt auch wieder ein wenig Frust in mir.

    Mir persönlich würde es dahingegen schwer fallen zu sagen, ohne Konsolenfußball wäre das nächste Konsolenjahr super, aber genau wie sich Konami anscheinend denkt der ein oder andere wird sich das schon gefallen lassen, denke ich mir, dass es schon das ein oder andere Spiel geben wird das mir im worst case sicherlich auch gefällt.

    Halte ich für fragwürdig, vor allem wenn man es auch noch vorm 30ten macht ohne das gameplay zu testen....

    Sehe ich genauso, vor allem darf man nicht vergessen, das die Community an der Konsole sich stark reduziert hat, das einzige Szenario wo ich mir vorstellen kann, das es nicht nur die absoluten Hardcore PES Spieler kaufen, wäre wenn die Demo das widerspiegelt was Konami verspricht mit noch nie dagewesenen Fotorealismus und überragenden Gameplay.

    Man kann sich im PSN Store Efootball vorbestellen für 39,90 EUR!!! Absolute Frechheit, was hat das mit F2P zu tun? Ich soll 39,90 EUR bezahlen für eine 9 Teams große Demo??? Der Vorbestellerbonus geht bis zum 10.11. also kann man davon ausgehen, dass der MyClub Modus am 11.11.2021 kommt. Das heißt 6 Wochen Leerlauf. Eine Hiobsbotschaft nach der anderen… Sorry aber ich bin durch mit dem Game!!! Nicht mal kostenlos…

    Ich denke, das dies missverstanden wird. Das ist glaube ich nur ein Paket was man kaufen kann um Münzen und Spezialkarten zu bekommen.

    Das mit dem manuellen Schuss finde ich eine ausgezeichnete Idee, Eisuke nicht mal meine Kumpels (Koopgruppe) welche seit eh und je immer Pes gespielt haben, fassen es noch viel an, weil ihnen die Programmierung die es nicht gibt, den Spielspaß total versaut hat.

    Wir haben bei Pes 20 fast noch jeden Tag 5 Stunden gespielt , jetzt ist es ein Ereignis wenn von allen 16 Leuten noch jemand einmal in der Woche das Spiel überhaupt spielen will.

    Wie gesagt am letzten Qualifier Tunier in Wien, waren satte 3 Leute, anstatt von hundert.

    Der Programmierung kann man wohl beikommen, wenn man zb. Mit L2 in gewissen Situationen manuell schießt köpft, den Ball nicht annimmt usw. ist mir alles bekannt, machen auch die Profis und Tunierspieler so, aber im großen und ganzen hat es den Spaß für die meisten Leute zusammen gehaut, das ist halt das was ich erlebt habe.

    Während der erfahrene Semiprofi versucht die Programmierung der dynamischen Ki zu umgehen (bzw. sich dieser anzupassen), kommt sich der Spieler welcher einfach nur "Fußball" spielen mag veräppelt vor und sich wundert warum, der Ball irgendwo hin geht.

    Das ist halt das was ich rekapituliere bis lang, mir ist schon bewusst das es ohne dynamische Ki, eine Dynamik wie in den 90iger Jahren am Platz gäbe, aber die eigenen Eingaben und so fürchterliche Szenen (wo man sich dann echt aufregt), wo versucht wird eine Seite zu pushen, hauen sehr viel zusammen.

    Natürlich schätze ich dennoch deine Meinung, auch wenn wir hier vielleicht nicht die selbe teilen (sry war zuerst schnell geschrieben, wegen Arbeit).

    Neben meiner persönlichen Skepsis und Bemängelung der Kommunikation seitens Konami, ich arbeite mit Jugendlichen. Da kommt man auch zu Hobbys und da komme ich mit PES und es kennt keiner. Geht es um Fußball als Spiel geht nichts an Fifa vorbei und das liegt nicht an Qualität, sondern an der öffentlichen Wahrnehmung, PES findet da einfach nicht statt.


    Zum Spiel selber kann ich nur sagen, dass Fifa vor einem Fernseher / Monitor gegen einen Freund / Jugendlichen sehr viel Spaß macht, wenn man dann nicht mit dem Konkurrenten "konfrontiert" wird macht man sich auch keine Gedanken über eine Alternative.


    Selbst bei der neuen, zunächst kostenlosen, PES Version besteht 0 Interesse.

    Leider hat sich Pes selbst demontiert bei den Konsolen, zu Beginn von Pes 20 war hier alles voll von Membern, die meisten haben sich einfach aus Grund von dem teilweise programmierten Frustsystem (das wurde leider zum Zeichen von Pes,seit dem ersten Patch von 20iger Teil) von Pes verabschiedet.

    Wenn sich Pes 21 noch halbwegs passabel verkauft hatte, liegt das nur daran das viele Leute mehrere Versionen gekauft haben wegen den Belohnungen.

    Im Prinzip kann man die Verkaifszahlen an den Konsolen gut und gerne halbieren und man würde damit noch immer schmeicheln, weil es glaube ich ja 4 Versionen gab.

    Auch Fifa hat Federn gelassen, das sieht man gut an den Zuseherzahlen von Twitch die Leute sind das ganze schon ein wenig Leid.

    Ich spiele tatsächlich NBA obwohl ich mit dem Sport null am Hut habe, beim Fußball kann man derweil vieleicht, zwischen Regen oder Traufe wählen, wobei ich mir Efootball zumindestens trotzdem ansehen werde und gewillt bin dem auch Zeit zu geben, sollte es nicht komplett in Richtung Fifa gehen.

    Bei Fifa brauch ich nicht mal gescheit nachsehen und kenne das Spiel, weil es immer die gleiche Pampe ist.

    NFL bewirbt schon Momentum und selbst Formel 1 und UFC gehört mittlerweile den Pampenherstellern in Kanada.

    Man kann nur hoffen das Konami entweder die Kurve irgendwie und irgendwann noch bekommt, oder andere Alternativen auftauchen.

    Was die ganzen Hersteller nicht wirklich bedenken ist ja das die Zielgruppe nicht unbedingt die Kids sein sollten, sondern eher die Erwachsenen.

    Denn die Meinung der Eltern und wir sind mittlerweile größtenteils die Generation welche bereits in der Jugend gespielt hat, beeinflusst auch stark die Meinung der kommenden Generation.

    Unser kleiner würde stand jetzt zB. keines der beiden Ableger auch nur anspielen wollen und auch in seinem Freundeskreis, sind die 2 Spiele absolut kein Thema.

    Da werden eher Shooter, Beat them Up oder RPG bzw. Actionspiele gespielt.

    Das klassische mit Freunden spielen an einer Konsole ist halt LEIDER auch total out, darum punkten so simple Spiele wie Rocketleague umso mehr, mir ist es zu schnell, aber da wird nur das gedrückte umgesetzt und gut ist.

    Wenn die Kids mitbekommen und verstehen, das Sie drei mal vorm leeren Tor in Fußball an die Stange schießen, obwohl Sie eigentlich alles richtig machen bekommt das Spiel auch keine zweite Chance.

    Sorry aber ständig auf EA zu hauen ist unfair. Beide Vereine, also Konami und EA sind gleichermaßen bekloppt! Was hat Konami denn in den letzten Jahren gemacht ausser Gameplay? Genau, nichts… und EA ist in der Position, dass sie nicht mehr machen müssen als sie brauchen. Warum auch, das Game verkauft sich wie geschnitten Brot. Und auch daran ist Konami schuld, wenn man es nicht schafft EA unter Druck zu setzen, muss EA nicht liefern und PES wird immer kleiner. Diejenigen, die meinen alles Quatsch was ich schreibe sollen sich nur die Entwicklung angucken. Im Gegensatz zu PES, hat Fifa trotz der Lizenzen immer neue Dinge eingebaut, erst war es FuT, dann The Journey, Pro Club und zuletzt Volta. Bei Konami ist die Story einfach, nur Gameplay und dann als es schon viel viel viel zu spät war, hat man versucht den FuT Modus zu kopieren mit MyClub aber leider schlecht als recht. Und nein, bin kein Fifaboy oder sonst was nur ein überaus enttäuschter PESler und das seit über 25 Jahren!

    Meines erachtens hat die Talfahrt da angefangen wo man Fifa etwas ähnlich wurde, jedoch haben sich die gewinne der Mikrotransaktionen erhöht gehabt.

    Bis FIFA 18 gebe ich dir recht. Seit FIFA 19 sind allerdings die Squad Building Challenges integriert.

    Und weil die SBCs monatlich aktualisiert werden und man auf einmal andere Karten braucht um die Rätsel zu lösen, sind dementsprechend auf einmal andere Karten gefragt, was aufeinmal die Preise für bestimmte Karten hochtreibt wo man richtig coins verdienen kann.

    Zb hatte ich Boateng einmal für ca 900 coins bekommen und den Monat darauf für über 6000 coins verkauft.

    Und durch abgeschlossene SBCs gab es als Belohnung special cards.

    Seit FIFA 19 kann man sich auch gut Karten erspielen.

    Man ist aber gezwungen Sie zu machen und auch zu spekulieren. Wieviele Boatengs muss man den mit 8fachen Gewinn für 6k verkaufen um an CR7 zu kommen? Der kostet schon mal 2 bis 3 Millionen bis Sestember, jetzt wahrscheinlich nur mehr ne Millionen weil das Spiel quasi zu Ende ist.

    Die Squad Bildung Challenges wurden dafür gemacht um Karten aus den Spiel zu nehmen und den Transfermarkt damit künstlich zu beeinflussen.

    Man soll rundum beschäftigt sein, damit das eigintliche Hauptaugenmerk, das Gameplay zur Nebensache wird meiner Meinung nach und diese Strategie ging bis lang auch auf.

    Man ist in Fut gezwungen entweder über kaufen und verkaufen, Geld zu machen oder zieht wie durch ein Wunder mal wirklich einen guten Spieler, den man verkaufen kann.

    Wenn man da an ne Ikone Wunschikone rankommen mag muss man ordentlich sparen, oder das Geldbörserl fängt zu glühen an.

    Das Packweight ist und bleibt ein Spaß und das Gameplay selbst ist auch wirklich sehr aradelastig und unrealistisch, das kann man sich nach 9 Jahren nicht mal mehr schönsaufen ^^, sorry aber das ist meine persönliche Erfahrung.

    So sehr mir die Fehler von Pes 20/21 auch sauer aufstoßen, Fifa ist und war einfach keine Option, da ich den Spaß ja schon kannte.

    Mein persönliches Highlight war als mein Pelle einfach mal so über den Ball, getreten hatte vorm leeren Tor, das war es mit Fifa dann auch schon, bei nem Buddy war das gleiche mit Gullit so nebenbei.

    Nönö, Fifa nie wieder.