Posts by Ben Doe

    Also bei Ref und Regelauslegung muss ich vehement widersprechen. Da ist Fifa um Lichtjahre besser. Notbremse = Rot. Vorteilsauslegung nach Regelwerk… wie in echt. Tritt von hinten am Mittelkreis, ohne Chance auf den Ball = glatt rot. Mehr muss man nicht sagen, oder?

    Wenn ich es noch finde, lade ich am Abend ein Fifa 22 Video von mir hoch wo ich alleine auf den Tormann zulaufe, umgegrätscht werde und der Gegner nicht einmal eine gelbe Karte bekommt.


    Vorteilsregel ist in der Tat sehr gut umgesetzt. Was aber genau so schlecht ist: Im Voll Sprint den Ballführenden umlaufen wird in den meisten Fällen nicht gepfiffen.

    Die Verteidigung <3 mir macht das verteidigen richtig Spaß. Es ist Timing gefragt, der richtige Winkel und das richtige Tackling. Das fühlt sich nach Skill an. Tasten gedrückt halten ist endlich over.

    Schon mal auf L2 draufgeblieben beim Verteidigen ;)


    Mein erstes Fazit:


    Ich finde die Ansätze großteils gut, man sieht wo sie hin wollen mit dem Spiel, wenn Konami es schafft alle die Mechaniken zu verbinden und in einen guten Flow zu packen kann das ein sehr geiles Spiel werden. Stand jetzt ist es halt so daß man merkt daß viele Mechaniken einfach noch überhaupt nicht fertig sind, es spielt sich wirklich viel mehr wie eine alpha als eine Demo von einem fertigen Spiel - wie jemand hier schon richtig erwähnt hat.


    Eine dieser defekten Mechaniken (zumindest war es den Online Spielen so) die diese Version (online) mMn. mehr oder weniger unspielbar machen, ist der Spielerwechsel. Weicht man hier auch nur einen Millimeter von der Laufrichtung ab welche die KI gerade mit dem Spieler hatte, bleibt er stehen bevor er weiter läuft.


    Und was ich halt los werden muss, jetzt nach 20+ Stunden mit Fifa 22, sogar dieser Alphabuild ist mehr Fußball als das komplette Fifa 22 Paket. Überlegt Euch das wirklich ob ihr Euch das antun wollt. Ich habe es wirklich probiert heuer, bin voll motiviert rangegangen, ich wollte das mir Fifa gefällt, ich war bereit für Arcade, ich war bereit für alles, aber es ist leider einfach ein großer Witz was da als Fussball verkauft wird.


    Gestern nach besagten 20+ Stunden Fifa wieder ein Partie PES21 Koop gemacht, an dem Spiel ist - vom Gameplay - einfach alles besser als an Fifa 22.

    Ich spiele gerade mal Fifa, total unrealistisch, in dem Spiel werden Fouls gepfiffen, wenn einer umgenietet wird gibts sogar Gelbe Karten. Und noch was komisches, ich musste meinen Reus, nach 30 Minuten auswechseln, weil er verletzt war!


    Was will man von einem "Arcade" Game erwarten, da Lobe ich mir doch eine echt Fussball-Simulation wie PES.

    Hat er sich verletzt als er innerhalb von einer Sekunde drei Haken in komplett entgegen gesetzte Richtungen zwischen zwei 360 Grad Pirouetten gemacht hat vor dem abschließenden Bycicle kick?

    Auf Spoony und Co gebe ich nichts. Die sagen niemals ihre ehrliche Meinung, haben die in der Vergangenheit schon nicht. Beim Thema Momentum halten die sich zB komplett raus. Die haben Angst ihre Privilegien zu verlieren. Daher mache ich mir am 30.9. mein eigenes Bild und meine Erwartung ist nach wie vor gering, vor allem in Bezug auf Momentum/Script.

    Spoony spielt ja so gut wie nur offline, da ist das mit dem Momentum nicht wirklich ein großes Problem wie ich finde. Das Konami den Schwierigkeits grad noch oben hin über unfaire Vorteile für die AI regelt ist ja wirklich schon ewig so, das hat wenig mit Momentum zu tun.

    Ich fand das auch etwas positiv. Er spricht aber auch vom Gamechanger R2 Modifikator (Sharp Kick/Sharp Pass etc) beim Playtest. Und die Funktion ist zum Launch nicht enthalten. Und ob das dieses Jahr noch kommt, steht auch in den Sternen. Außerdem sagt der Kerl von PES Universe dass das Kollisionssystem milde ausgedrückt weiterhin eine Katastrophe ist.

    Ja, das was jetzt rauskommen wird, wird enttäuschend sein aber der Ausblick auf wie das Spiel in 3/6 Monaten/1 Jahr sein wird ist jetzt für mich persönlich doch positiv.

    Ich hab gestern auch ein paar Stunden Fifa 22 gespielt. Kann die Lobeshymnen nicht teilen. Ballphysik ist irgendwas, Spieler Skaten und jeder Spieler hat beim Dribbeln so Beine wie der Messi. Weiters hatte ich in den 5 Stunden mehr Fail Momente als in den letzten 10 Jahren PES zusammen. Einmal hat sich mein Tormann eingebildet nach einer Parade mit den Verteidigern zu Reden zu beginnen. Blöd war nur, daß der Ball noch ganz normal im Spiel war und der Gegner einfach ins leere Tor schießen konnte vom 16er.


    Fouls bei Zweikämpfen gibt es nicht, hier ist Eishockey Körperkontakt angesagt. Auch verdrehte Gliedmaßen habe ich nach eine Grätsche schon gesehen am ersten Tag.


    Fazit:

    Also es ist nicht Furchtbar, man kann das schon spielen aber man muss halt sein Mindset ändern daß man normalen Fussball spielen kann.

    Ben Doe ich rede von der PS1 und PS2 Zeit! Da hatte jeder PES und fand Fifa zum kotzen trotz Lizenzen. Mit der PS3 fing der Untergang ganz langsam an…

    Seit PES "PES" heißt hat sich Fifa schon besser verkauft. Hier ein Auszug:


    According to VGChartz (which should definitely be taken with a pinch of salt, but is good for illustration purposes), the first PES sold 1.75 million units worldwide. Its counterpart, FIFA 2000, reportedly shifted over 1.87 million. And so the competition began, with each series selling well on various platforms.

    By 2006, both franchises were selling like crazy. FIFA 07 was bought by around 6.38 million people, while PES 6 sold more than 5.53 million copies. FIFA 08 clocked in at just under 9.5 million and PES 2008 made it up to 8.5 million. EA’s product was clearly more popular, but there wasn’t daylight between them.


    Quelle: https://stealthoptional.com/fe…-has-sold-the-most-units/


    Edit: und wenn ich mich recht erinnere war Konami 2019 bei sage und schreibe einer halben Million verkaufter Einheiten:


    "Bezüglich der Verkaufszahlen hängt PES ohnehin schon meilenweit hinterher. So wurde der 2019er Ableger von Pro Evolution Soccer laut „sports-king.com“ weltweit rund 550.000 mal verkauft. Zum Vergleich: FIFA 19 ging mit 12,22 Millionen Verkäufen mehr als 20 mal so oft über die Ladentheke".


    Das Franchise auf der Konsole liegt schon lange am Boden.

    Elbe1887 Eine Marke die Jahrzehnte den Fussballmarkt dominiert hat.

    Das ist aber eine arg verzerrte Wahrnehmung. Die Verkaufszahlen von PES sind schon seit Jahren unterirdisch schwach (und das nicht nur im Vergleich zur Konkurrenz sondern auch in absoluten Zahlen).


    Nur weil eine kleine Gruppe die Art wie PES ist/war zu schätzen wusste, macht es nicht zum Dominator einen Fussballmarkts. PES als Standalone Spiel (ohne die MyClub Einnahmen) ist schon seit Jahren eher so eine Art Liebhaberprojekt wenn man es bösartig ausdrücken will, das hat sich schon lange nicht mehr rechnen können für Konami rein von den Verkaufszahlen. Alles auf die Konsolen Version bezogen natürlich. PES Mobile dagegen ist eine pure Gelddruckmaschine.

    Den Zeitpunkt für die vielen Ankündigungen finde ich allerdings interessant. Nachdem es jahrelang niemand versucht hat, kommen sie jetzt alles innerhalb weniger Wochen aus den Löchern. Ich bin mir sicher, dass der neue Weg von KONAMI da nicht ganz unschuldig ist. Sie haben viele Spieler vergrault und die etstandene Lücke ist so groß, wie schon sehr lange nicht mehr.

    Ich glaube das Konami eher das Geschäftsmodell (F2P Plattformlösung) präsentiert hat welches die Newcomer auch geplant haben und Konami sie nun gezwungen hat zu melden daß es noch andere geben wird die was ähnliches umsetzen werden.

    also in einem ist die UFL, Konami schon mal Lichtjahre voraus, was die seit dem Teaser für eine Präsenz auf Twitter an den Tag legen, ist bemerkenswert. Jeden Tag wird etwas preis gegeben, man hat da schon das Gefühl die Jungs wollen nah am Spieler sein.

    Ich mein da hat es aber schon auch etwas mit der Wahrnehmung/Erwartungshaltung bzw. dem Wunsch daß das etwas gutes wird, bei dem Vergleich.


    Von UFL gibt es einen Cinematic Trailer (also ein nichtssagendes Filmchen), einen Leitspruch (faires Spiel), eine bekannte Lizenz (soweit ich mitbekommen habe) und ein Pseudo Q&A mit 5 Fragen wovon 3 nicht beantwortet werden (Releasetermin, Offlinemodi, Servers for Arabic region) und zwei sinnlos ("Werdet ihr auf die Community hören" -> ja und "How does the animation system work" -> we do motion capture).


    Also wenn man es zusammenfasst gibt es bis jetzt gar nichts außer ein bisschen Marketing das den Drive um die Konami fails nutzen will.

    Ich denke er wird pratice meinen, das hat letztes Jahr schon sehr viel Spaß gacht, da sich das Gameplay gut angefühlt hat.

    Wir wollten dann alle nur mehr das spielen, jedoch kann man dort glaube ich keine Spieler suchen und nur eine begrenzte Anzahl an Freunden eingeben, daran war es gescheitert.

    Kannst du dich noch erinnern MagischesDreieck?

    Ja das meine ich. (ESprts/OnlineTurniere/Practice)

    Für Koop ist die Anzahl begrenzt. Wir haben es so gelöst daß wir merhere PS-User erstellt haben damit wir in allen Konstellationen (wir sind 5) spielen können.


    Cc

    accixxs

    Ich spiele kaum noch MyClub wegen der breit diskutierten Probleme der Anabolika - Superman - Spieler Aktionen die sich in MyClub ergeben. Ich bin auf den esports - Online Turnier Modus gewechselt (Sowohl Einzel als auch KoOp (so gut es halt geht). Da sind die Mannschaften alles gleich gelevelt (Spieler bis maximal OVR 88 glaube ich). Die Spieler haben aber dennoch ihre eigene ID. Was soll ich sagen, ich habe dort alles was ich PES liebe, es ist "richtiger" Fussball. Es gibt nur einen Bruchteil der Probleme im Vergleich zu MyClub 5*. Und siehe da ich habe bis jetzt kein einziges Spiel verloren und mich noch überhaupt nicht ärgern müssen. Schwache Spieler zerlege ich dem Spielverlauf entsprechend mit 3,4,5 zu 0. Gegen gute Spieler sind es offene Spiele die ich bis jetzt alle für mich entscheiden konnte. Ich spiele mit Napoli.


    Es ist so viel besser, kann ich nur jedem empfehlen.

    Versuch mal Gullit als DMF, der Kerl kann einfach alles spielen.
    Bei mir hats mit Gullit in der IV zum Champion in 19 und 20 gereicht, obwohl er nicht eine einzige Defensivfähigkeit besitzt. Der hat eine enorme Präsenz auf dem Spielfeld. Bei Ecken schickt man ihn natürlich nach vorne ;)

    Wie im echten Leben, da konnte er auch alles Spielen von ganz hinten bis ganz Vorne. Vermutlich hätte Gullit als Tormann die Früchte auch noch aus dem Kreuzeck gepflückt wenn es ein Trainer probiert hätte.