Posts by Hasswicht

    Tja genau das ist eben Matchday

    Ja, klar, aber ich hatte eben das Gefühl, dass es im Preset-Matchday noch "schlimmer" ist, als im myclub-Modus.


    Ich war auch über den Beitrag von Rick Jordan überrascht, der gestern genau das gleiche erlebt hat, d.h. jeweils 2:0 Führung, dann Leistungseinbruch und Eishockeyergebnisse.

    So ging es mir gestern in 4 Spielen hintereinander auch.


    Also wenn du Pes nur spielst um Fußball zu spielen dann spiel doch nicht Matchday sondern Rangliste:

    Tatsächlich mache ich das auch zu 90%. Beim Matchday gibt es maximal 3-4 Spiele am Tag, wenn ich wieder aus dem Homeoffice raus bin und weniger Zeit habe, wird der Matchday komplett eingestellt. Dann geh ich vielleicht auch wieder auf die Online-Divisionen. Mal schauen...

    2. Nur Gegner in deiner Gewichtsklasse

    Das wäre schön...

    Tatsächlich ist es so, dass auch hier die meisten Gegner stärker sind. Ich bewege mich momentan im Bereich 550 Punkten, die Gegner liegen zu 80% bei 650 Punkten und darüber. Spieler im Bereich 800 habe ich da auch ab und zu.


    3. Bessere Verbindung

    Das kann ich so nicht wirklich bestätigen.

    Wenn ich über WLAN spiele habe ich nur Verzögerungen und Input Lags, keinerlei Vorteile. Nebenher noch Netflix o.ä. und ich bin kurz vorm Rausschmiss.

    Geht, bzw. ging mir ähnlich. Ich habe mal ein anderes Spiel Online über WLan gezockt, zu einem Zeitpunkt, als ich auch nur eine 50mbit-Leitung hatte. Als ich dann zusätzlich meinen Multiroom-Lautsprecher angeworfen habe, hat es massiv angefangen zu ruckeln.

    Meine Freundin hat dann zusätzlich den TV (IPTV) angeworfen und damit meine Verbindung und den Router in die Knie gezwungen.


    Ich habe es bei PES zugegebenermaßen noch nicht probiert, über WLan zu zocken, aber ich wüsste nicht warum es ausgerechnet bei diesem Spiel nicht ruckeln sollte, wenn es bei anderen Spielen der Fall ist.

    Das Thema spaltet wohl dann doch die Gemüter, bzw. muss man zwischen Spielern unterscheiden, die halt spielen wollen und solchen wenigen, die Farmen wollen.


    Normalerweise wenn man gut ist, ist man in einer Stunde mit 3 Siege durch.

    Und genau das ist halt ein Punkt, den ich nicht verstehe. Ich habe im Preset-Matchday meine 3 oder 4 Spiele gewonnen und dafür jeweils 3 oder 4 SB und GB-Agenten bekommen.

    Wie lange würde ich für die Agenten brauchen, wenn ich mit dem Band unterwegs bin?

    Die Zeit für den Matchday ist doch begrenzt. Ob ich nun 4 Spiele gewinne oder dafür 8-10 Spiele mit Gummiband verliere, um dafür die gleichen Belohnungen zu bekommen, ist doch Wurst, bzw. kosten mich die Niederlagen mehr Zeit.


    Kann mir das jemand von den Bandlern erklären (Das meine ich Ernst und ohne negativen Hintergedanken)?

    Dieses System muss ausgeklügelter werden um diese Gummiband-Spieler zu ertappen und diese in Höflichkeit und Belohnungen abzustrafen.


    Theoretisch kann man das Belohnungssystem doch verändern, dass diese von der Art, bzw. vom Erfolg der Spielweise abhängen.

    Wenn die Spieler durchweg schlechte Noten bekommt, sinkt halt die Höhe der Belohnungen. Gleiches könnte man für den prozentualen Ballbesitz, gespielte Pässe, etc. machen.


    Unabhängig vom Gummiband würde ich sowas sogar befürworten. Es sollte bei den Belohnungen irgendwie nach unglücklichen/unverdienten Niederlagen und deutlichen/verdienten Niederlagen unterschieden werden.

    Wie soll man das Gummiband außerhalb der Primetime verwenden, wenn matchday um diese Zeit spielt?

    Korrekt, da hab ich nicht mitgedacht. Das geht Vormittags natürlich nicht. Dann halt am Nachmittag.


    Wer Gummibandspieler vermeiden will, muss Einfach im 700+ Matchday spielen.

    Du bist ja lustig. Wenn meine "Casual-Skills" aber nicht für den >700 Matchday reichen, kann ich den auch nicht spielen.

    Das Thema mit den Holzverbindungen ist dann wieder ein anderes Thema.

    Die unerfahrenen Spieler freuen sich teilweise sicher über das Erfolgserlebnis.

    Ja, teilweise mag das so sein, aber ich vermute mal, dass das nur auf einen geringen Teil zutrifft.


    OK, die Wahrscheinlichkeit auf einen Gummibandler zu treffen ist schon recht gering, aber freut sich der Anfänger in der Regel nicht eher, wenn er mal spielerisch zum Erfolg kommt? Wenn ich ein Spiel von einem Gummibandler geschenkt bekomme, hat das ja erstmal nichts mit "Erfolg" zu tun.


    Man darf ja nicht allen Spielern unterstellen, dass sie nur auf die Belohnungen aus sind.

    Ich persönlich zocke PES, weil ich eben Fußball spielen will (dafür ist es ja auch gedacht) und nehme die Belohnungen da natürlich als zusätzlichen Anreiz.


    Wenn ich dann auf einen Gegner treffe, der halt keinen Fußball spielen will, sondern lieber auf ein Farming aus ist, dann finde ich das persönlich suboptimal.

    was soll das mit dem gummiband bringen da man eh verliert?!

    Nur um die "gratis Belohnungen zu kassieren?

    Genau deshalb.

    d

    Danke für das Aufzeigen dieser Sichtweise, so habe ich das noch nie betrachtet.

    Ich überdenke mal die gelegentlichen Gummibandspiele und lasse es dann künftig lieber sein (kam eh selten vor)

    Respekt vor dieser Antwort. Starker Zug.


    Wenn man das unbedingt (und selten) machen will, dann würde ich wenigstens die "Prime-Time" umgehen, d.h. solche Gummiband-Spiele nicht Abends durchführen, wenn der gemeine Casual-Gamer seine Partien zocken will, sondern vielleicht mal Vormittags/mittags.

    Kann es sein, dass im sogenannten Preset-Matchday das Spielgefühl nochmal ein anderes ist?

    Ich hab das gestern zum ersten mal gezockt und mich gefreut, dass ich in der untersten Klasse, d.h. ab 400 anfange und hoffentlich viele Siege einfahren werde.


    Ich hab mit exakt der gleichen Taktik gespielt, wie in Myclub, aber das Spielgefühl, bzw. das Verhalten der Spieler auf dem Rasen war ein völlig anderes.


    Im ersten Spiel habe ich recht schnell und souverän mit 2:0 geführt, um dann binnen 15 Minuten nach Beginn der 2. Hälfte 3 Treffer zu fangen. Das Teil hab ich dann noch knapp mit 4:3 gewonnen.


    Das zweite Spiel ähnlich: Ich führe 2:0, danach kam der Gegner wieder ran. Gewonnen habe ich mit 4:2.


    Lustig war das 3. Spiel gegen einen Gegner mit 260er-Bewertung. Ich führe wieder mit 2:0 (alle Toren in allen 3 Spielen binnen 15 Minuten), verliere das Spiel mit 2:8.


    Er hatte auch nur 8 Torschüsse und konnte meine Abwehr jedes mal mit einem simplen Pass aushebeln. Meine Änderungen in der Offensivausrichtung und Taktik haben das im Spielverlauf auch nicht ändern können.


    im 4. und letzten Spiel lag ich nach 15 Minuten wieder 2:0 in Führung und wieder wurde der Gegner danach stärker. Da ich mein System in dem Spiel aber komplett umgestellt habe, konnte ich das Spiel dann doch recht deutlich für mich entscheiden.


    Komisch fand ich, dass ich in jedem Spiel relativ schnell mit 2:0 in Führung gegangen bin, spätestens zur 2. Hälfte dann immer ein spielerischer Einbruch festzustellen war.

    Das waren auch keine Übergegner. Bis auf die 4. Partie (der lag bei 500), war die Bewertung der Gegner im Schnitt im 300er-Bereich.

    für die Matchdays.

    Habe aber dann noch ein paar Spiele selber gemacht, nach den Gummiband Spielen.

    Gummiband heißt doch, dass Du ein Spiel beginnst, aber nicht wirklich spielst, sondern mit dem Band lediglich deine Inaktivität vermeidest, oder?


    Wenn ich da was falsch verstehe, kannst Du jetzt aufhören mit lesen.


    Wenn ich das Thema Gummiband richtig verstehe: warum macht man sowas? Möglicherweise stehe ich mit der Meinung allein da und darf mir Kritik anhören, aber für sowas habe ich Null Verständnis.

    Letztendlich geht es in dem Spiel doch darum, einen Sieg gegen einen Onlinegegner zu erreichen und dafür die Belohnungen abzugreifen.


    Es geht bei PES nicht darum, auf Teufel komm raus nur Agenten zu Farmen und Spieler zu sammeln. Dafür könnte ich mir auch Panini-Bilder kaufen.


    Du bist Dir in dem Fall bewusst, dass Du durch diesen tendenziellen Egoismus dem Gegenspieler die Partie versaust, oder?

    Abseits vom Homeoffice kann ich vielleicht 3 Partien (Aktuell sind es ca. 5-7 Spiele) am Abend zocken. Wenn ich dann auf einen Gummibandler treffe, würde mich das tierischst ankotzen.


    Was hab ich denn für eine Wahl? Den geschenkten Sieg entgegennehmen, dafür dann aber 20 Minuten wertvolle Spielzeit vergeuden oder selbst abbrechen und dafür Abzüge in Bewertungen (auf lange Sicht auch Höflichkeitsbewertungen) hinnehmen und auf Belohnungen zu verzichten.


    Im Zweifel würde ich letzteres machen, da ich einfach zocken und nicht warten will.


    Auf der einen Seite regt man sich über Spieler auf, die nach Führung den Ball nur noch in der eigenen Abwehr laufen lassen (das betrifft nicht explizit dich), auf der anderen Seite kümmert man sich selbst nicht um Fairness und spielt gar nicht erst.

    Klar, bei einem Mini-Monitor wird das dann schwierig, noch was zu erkennen. Ich zocke auf einem 43-Zöller-TV mit recht geringem Sitzabstand zum Gerät. Da geht das noch halbwegs.


    Ich werde heute Abend nochmal testen und das "Für und Wider" abwägen. Dribblings und Co. sind sowieso nicht meins, ich komme über das Passspiel zum Abschluss und da gibt die Fanperspektive völlig bessere Möglichkeiten, bzw. man erkennt die Räume besser.

    Selbiges gilt für die Defensivarbeit. Ich kann die Räume viel besser zumachen und Pässe abfangen.

    Mein Sieg gegen den 680er und die knappe Niederlage gegen den 900er habe ich mit dieser Perspektive erreicht. Gerade die Pässe aus dem zentralen Mittelfeld in die Spitze, bzw. die Flügel sind da besser zu steuern. Selbiges gilt für die tödlichen Pässe.

    Das hat gestern eine völlig neue Qualität in mein Spiel gebracht.


    Der einzige Nachteil ist halt der (kontrollierte) Torabschluss und die Zweikämpfe im gegnerischen und eigenen Strafraum.

    Ich hatte gestern meinen ersten 900er-Gegner in der Rangliste. Ich bin durch einen dummen Fehler recht schnell in Rückstand geraten, konnte dann aber recht gut mithalten und habe kurz vor der Pause sogar mal am Ausgleich gerochen.

    Letztendlich hab ich dann kurz vor Schluss noch das 2:0 gefressen, nachdem ich hinten aufgemacht habe.

    War ein echt gutes Spiel, auch wenn der Gegner in Sachen Ballbesitz und Torschüssen natürlich etwas überlegen war.


    Im Matchday konnte ich gestern tatsächlich mal eine Barca-Mannschaft (8 Spieler) auf den Platz bringen und (Dank der Boni) mit 3 Spielen die beiden Agenten abgreifen. Der Silveragent hat mir Firmino beschert.

    Irgendwie sind die Bewertungen im Matchday aber echt kurios. Gegen einen 680er habe ich recht souverän 3:1 gewonnen, gegen einen 650er gab es ein Unentschieden und gegen einen 460er zum Schluss habe ich dann 5:1 verloren. Verkehrte Welt.


    Ansonsten ringe ich seit gestern wieder mit der korrekten Kameraeinstellung und habe mal die Fanperspektive getestet. In Sachen Spielübersicht ist die Perfekt, aber in Sachen Torabschluss oder 1:1 Situationen ist das aber eher schwierig.


    Welche nutzt Ihr? Ich überlege, ob ich bei der Fanperspektive bleibe oder zu der dynamischen zurückkehre.

    Was mich aber seit einiger Zeit so richtig ankotzt, ist dass es im Fortgeschrittenen Matchday, egal auf welcher Seite man spielt, es dauernd irgendwelche Idioten gibt, die sich extra runterlevel, damit sie dann da alles in Grund und Boden schießen können um ins Finale zu kommen.

    Da geht es als Bonus dann zusätzlich noch um die Steigerung der eigenen Bewertung.

    Klar, wenn Du bei 710 rumgurkst, dann lässt Du dich halt vor dem Matchday in die niedrigere Klasse fallen, um dort alle Spiele zu gewinnen.

    Ich hatte da vor einiger Zeit in der Fortgeschrittenenklasse so einen Spieler. Eigentlich geht das dort nur bis 699 Punkten, aber mein Gegner lag bei 850.

    Das macht dann auch keinen Spaß mehr.


    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man das System da nicht ändert. Wenn ich bei ca. 699 Punkten bin und das erste Spiel in der Fortgeschrittenen-Klasse gewinne, fände ich es besser, wenn ich mit Erreichen der 700 Punkte dann sofort in die Expertenklasse rücke. Die bisher erreichten Punkte könnte man ja auch irgendwie übertragen. Für eine Finalteilnahme würden die dann sowieso nicht reichen.

    3 Tage wären da sicher zu lang, aber ein Matchday einfach mal auf 24 Stunden auszuweiten, fände ich schon gut. da kann man den meinetwegen abends gegen 20 Uhr starten und am Folgetag um 20 Uhr ist das Finale.

    Wie gesagt, ich lege auf den Matchday jetzt nicht so großen Wert, aber es dürfte etliche Spieler geben, die den gern zocken wollen, aber einfach keine Zeit dafür haben.

    Sobald Du Beruf, Haushalt und Familie hast, sind die Zeiten von 16.00 - 20.00 Uhr komplett utopisch.

    OK, jetzt im Homeoffice geht das bei mir, ist halt nur doof, wenn ich gerade verbissen um einen Sieg kämpfe und ein Kunde ruft an ;)

    Nur das mit dem Matchday hast Du anscheinend ungenügend verstanden.

    Doch, das hab ich verstanden und zocke deshalb auch max. 2-3 Spiele am Tag, nur um die Belohnungen abzugreifen. In der Regel reicht mir da der SB-Agent, wenn ich die Zeit habe, nehm ich auch noch den GB-Agenten mit, danach ist immer Schluss.

    Meine "Zock-Zeiten" sind zwischen 17-18 Uhr und zwischen 21.30-23.00 Uhr. Da bringt mir der Matchday nix.

    Vor ein paar Wochen hätte ich in der Einsteiger-Klasse sogar mal das Finale spielen dürfen. Ging aber nicht, da ich keine Zeit hatte.

    Deswegen bau ich mir halt keine Matchday-Kader zusammen.

    Nanu, wo sind denn die Profis hier? Das interessiert mich auch... acealive: Danke für die Frage!


    Ich bin kein Profi, aber die Antwort ist zumindest für die PS4-User recht simpel. Abschirmen kann man mit gedrückter R2-Taste, im Idealfall sollte man die Taste vor der Ballannahme in Kombination mit den linken Stick durchführen, um etwas Raumgewinn zu erreichen.

    Stichwort: Trick Trap


    An der Strafraumgrenze hat das dann einen weiteren Vorteil, da die gedrückte R2-Taste halt auch die Taste für den kontrollierten Schuss ist. Oder anders: Ich nehme den Ball mit R2 an, schirme ab und kann aus der Drehung gleich einen kontrollierten Schuss abgeben.

    B) Wie verteidigt das der Profi? (ich versuche per Mitspieler-Pressing mit Quadrat (PS4) mir Hilfe zu holen und hoffe dann das Beste...)

    Defensiv würde ich persönlich nie so rangehen, bzw. würde ich das rigoros ausnutzen, wenn das mein Gegner so macht.

    Ist ja perfekt: Der Gegner läuft mit 2 Leuten an, ich lasse die rankommen und nutze die dadurch entstandenen Lücken in der Verteidigung.

    Wenn Du einen Gegner hast, der das Finesse-Dribbling beherrscht, nimmt er gleich 2 deiner Verteidiger aus dem Spiel.


    Wenn Du permanent mit 2 Verteidigern presst, dann schaffst Du beim Gegner Überzahlsituationen, unabhängig davon, dass das zu Lasten der Kondition deiner Verteidiger geht..


    Wie ich das mache? Grundsätzlich meinen COM-gesteuerten Verteidigern und deren Stellungspiel vertrauen.

    Ziel muss sein, die Passwege zuzustellen, bzw. dann zu erahnen, zu welchem Spieler der Ball geht. Dazu kann man auch mit dem Quadrat einen Mitspieler zu Hilfe nehmen, aber nur, um Räume zu verkleinern, bzw. Passwege zuzustellen.


    Das ist schön für dich, aber genau das ist der eigentliche Sinn von Matchday, eben Teams zu erstellen mit möglichst vielen Spielern des Teams das man auswählt.

    Ok, da hab ich mich vermutlich falsch oder ungenügend ausgedrückt. Ich bastel meinen Kader nicht anhand der Matchday-Geschichten zusammen, sondern will für mich den perfekten Kader, den ich dann halt auch mal im Matchday einsetze.

    Mein Stammkader besteht aktuell aus 20 (durchgelevelten) Spielern. Mehr als 2 Spieler aus dem gleichen Verein habe ich gar nicht.


    Klar, könnte ich dann auch jede Woche irgendwelche neuen (und "passenden") Spieler verpflichten, aber das mache ich eigentlich nie. Mein Hauptaugenmerk liegt einfach nicht beim Matchday.

    Ob im Matchday ein 700er oder in dem Fall ein 958er spielt keine Rolle - Dieser Modus ist so verseucht das im Prinzip jeder jeden schlagen kann - Aussagekräftiger sind Ranglistenmatch oder Online Division Spiele da hätte er dich vermutlich deutlicher geschlagen...


    Bei den Preset Teams ist es ja schon schlimm, aber was Myclub angeht, geht unter keiner Kuhhaut.

    Ich spiele seit ein paar Tagen auch keinen Matchday mehr, bzw. wenn, dann nur die ersten 3 Spiele um die SB und GB-Agenten abzugreifen.


    Der Rest macht einfach keinen Spaß mehr, weil das Ergebnis teilweise willkürlich ist.

    Gestern hatte ich so eine arme Sau als Gegner. Der war mit einer Bewertung > 700 Punkten dann doch ca. 150 Punkte besser als ich.

    Nach 4 Minuten habe ich 1:0 geführt, wobei ich gar nicht weiß, wie der Ball zu Rolex-Kalle in den Strafraum gekommen ist, bzw. wie er den überhaupt reinmachen konnte.

    Nach 10 Minuten kam das 2:0 nachdem der Gegner den Ball vor dem eigenen Strafraum verstolpert hat. Meine flache Hereingabe von Außen hat sein Verteidiger dann ins eigene Tor gegrätscht.

    Naja, er kam dann nochmal ran, bis zur 88. Minute, als sein Verteidiger mich einfach normal abgelaufen hat und dafür einen Elfmeter gegen sich bekommen hat.

    Das ganze ging dann 4:2 für mich aus.


    Das zweite Spiel war dann OK, das 3. war wieder "ferngesteuert".


    Da finde ich die Ranglistenmatches dann gefühlt doch besser. Aktuell bastel ich noch an meinem GB-Team und erfreue mich an meinem Rentnersturm mit Paolo Guerrero und Hulk.


    Ansonsten fällt mir vermehrt auf, dass viele Online-Spieler Probleme mit einem nassen Geläuf haben. Da hatte ich gestern ein Ranglistenmatch gegen einen Spieler, der offensichtlich nur mit tödlichen Pässen zum Erfolg kommen kann und bei dem rutschigen Boden gar nix gerissen hat.

    Das Spiel hab ich dann recht souverän (63% Ballbesitz, 16 vs. 3 Torschüsse) für mich entscheiden konnte. Kurios fand ich dann nur, dass er mich hinterher angeschrieben hat und etwas von "unglaublichem Glück" meinte. Keine Ahnung, was der genommen hatte.


    P.S.: Fällt noch jemandem auf, dass die Ballphysik bei Regen tendenziell unrealistisch ist? Klar, wird das ganze rutschig, aber das ein Ball dann wie auf einer Eisfläche schlittert, hat mit Realismus wenig am Hut.

    Ich fand es nur irgendwie kurios. Warum nimmt man Liverpool, wenn man gar keine Spieler von denen hat.

    Hierzu noch meine 2 Cents: Ich habe bei den Matchdays auch ab und zu Teams ausgewählt, obwohl ich keine Spieler von denen hatte.

    Oder anders: Wenn ich sowieso keinen Spieler von Liverpool im Kader habe, ist es vollkommen egal, ob ich mit Liverpool, ManU oder anderen Teams spiele. Meist spiele ich mit Westbrom, aus dem einfachen Grund, weil die mir als erstes in der Liste angezeigt werden.


    Ich bin jetzt nicht der absolute Fußballnerd, der auf solche Details achtet, bzw. das als ein NoGo empfindet. Ich habe meinen Kader über Monate zusammengestellt. Ob da nun ein Spieler von Liverpool, Manu oder aus Bottrop drin steht, ist mir Latte.