Posts by hueter

    So habe ich Momentum nie definiert, vllt gehe ich noch mal näher drauf ein, wenn ich nicht so bin. Jedenfalls hat es mich auch geärgert, wenn ich bevorzugt wurde. Und ich habe mit Sascha Sommer viele viele Friendlies gespielt.

    Es war jetzt nicht speziell auf deinen Kommentar sondern generell auf die Diskussion bezogen. Man kann da ggf den Eindruck gewinnen, dass €F und PES größtenteils über den Momentum Algorithmus entschieden wird.


    Hier sind meine Erfahrungen anders. Speziell in €F gewinnt in meinen Spielen meist der bessere.


    Es gibt viele Zufallsvariablen bzw Zufallstore. Wenn bspw mein Torwart mal wieder am Stürmer vorbei rennt, wenn ich ihn hole, kann das Momentum zu meinem Nachteil oder einfach schlechte Programmierung sein. Die Abwehr in €F, speziell Spielerwechsel sind auch grottenmäßig programmiert, wodurch die Stürmer oft durch die Abwehr laufen können. Teils greift die Passhilfe auch so ein, dass Pässe nicht ankommen, obwohl man richtig gedrückt hat. Andere Zufallsvariablen sind, ob ein Schuss aufs Tor kommt, der Torwart einen Schuss hält oder wer sich im Zweikampf durchsetzt, etc.


    Ich will damit nur sagen, dass durch diesen ganzen Zufall oder Wahrscheinlichkeiten für eine erfolgreich ausgeführte Aktion schnell der Eindruck eines Momentums aufkommt. Wenn ich nicht den richtigen Verteidiger zugewiesen bekomme, ist das dann Momentum oder schlecht programmiert.


    Ich geh natürlich mit euch, dass ein Van Dijk nicht an Messi abprallen sollte. Genausowenig sollte er in anderen Situation Spieler wie ein Bulldozer rumschieben.


    Momentum in Form von heiß, kalt Phasen oder speziell zum Ende der Partie, kann es auch geben. Ich weiß es einfach nicht.


    Vielleicht müssten wir auch alle Full Manual spielen, um so viele Zufallsvariablen wie möglich auszuschalten?

    Die 180 Grad Pässe sind eben auch dieser starken Passhilfe geschuldet. Das würd ich nicht als Momentum verbuchen. Hier wäre es natürlich wichtig, dass man nur gegen Gegner mit gleichen Hilfsmitteln gematcht wird.


    In der Diskussion kommt es mir aber "überspitzt ausgedrückt" vor als ob Konami vor dem Spiel den Gewinner bestimmt und der dann nur noch 3 Knöpfe drücken muss.


    Ich für meinen Teil hatte natürlich auch genug glückliche oder ärgerliche Spiele, speziell in PES. Jedoch wurde mir da auch

    klar die Grenzen aufgezeigt, wenn ich in die Expertenrunde gerutscht bin.

    Viele vergessen halt auch, dass Fussball wohl eine der unfairsten Sportarten ist, wenn es darum geht, ob das bessere Team auch gewinnt. Ansonsten würde der FCB kaum mal ein Spiel verlieren.


    Das liegt vor allem an der im Vergleich zu anderen Sportarten überschaubaren Anzahl an Torversuchen und der relativ niedrigen Trefferquote.


    Hab mal bei transfermarkt.de die Chancenverwertung angeschaut. Für diese Saison ist der Durchschnitt bei 8,6%. Den Bestwert hat der BVB mit 14,0% Trefferquote.


    Basketball oder Handball sind im Vergleich zu Fussball viel fairer. Dort gewinnt auch meist das bessere Team. Im Fussball hingegen kann eine Aktion das ganze Spiel entscheiden.


    studdi


    Wirkliche Simulationen gibt es wahrscheinlich nur für Motorsport und Schach. Für Fussball ist das gerade aus den von dir genannten Grübden utopisch. Niemand will 90 min lang den Ball Jin und her schieben. Das Maximum für Fussball ist wohl ein halbwegs faires, variables, nachvollziehbares Gameplay ohne starke Meta.

    Was Momentum angeht scheiden sich wohl die Geister. Ich bin nicht ganz überzeugt ob es in PES und €F eines gibt und wenn ja, wie stark. Zweifelsohne gibt es einen großen Zufallsfaktor im Spiel. Manchmal sitzt jeder Schuß und manchmal verzweifelt man. Dann ist der Pfosten der beste Freund vom Torwart.


    Zwecks Passgenauigkeit oder Fehlpässen war gerade in PES häufig die Verbindungsqualität zum Gegner entscheidend. Zumindest ich hatte bei Lags dann ziemliche Probleme.


    In €F war mein Eindruck bis jetzt, dass meist der bessere Spieler (bzw derjenige, der das €F Spielprinzip am besten drauf hat) gewinnt. Da hatte ich auch häufiger mal 8 zu 7 Ergebnisse oder ähnlich, da die Verteidigung zu träge ist und gerade Dribblings mit Richtungswechsel sehr schwer zu verteidigen sind. Klar hatte ich auch genug "Konami Momente". Irgendwie wirken die aber auf mich eher wie schlechte Programmierung und nicht wie gezieltes Momentum.


    Zumindest hab ich ein mögliches Momentum in €F noch nicht so krass erfahren wie einige hier. Wenn ich im Spiel überlegen bin, gewinn ich auch in 80%+ der Fälle.


    Klar kann es Momentum geben. Das kann man weder beweisen noch widerlegen.

    Sascha Sommer  Xboxgamer


    Ich geb euch recht. Ne Fifa Copy braucht keiner und sie sollten sich deshalb spielerisch unterscheiden. Ein zu 100% faires Gameplay ohne Pay2win wird aber schwierig umzusetzen. Irgendwie muss sich ja alles refinanzieren. Ich wäre auch durchaus bereit für ein gutes Spiel wie früher 60 € hin zu legen. Bei F2P muss das Geld aber durch Mikrotransaktionen rein.


    Xboxgamer Ein Auktionshaus bietet Vorteile gezielt die Lieblingsspieler zu erhalten. Es bietet aber auch ziemliche Manipulationsmöglichkeiten. Das muss man gut durchdenken. Ein anderer Weg wäre mit EP, GP, Coins (obwohl 3 Währungen schon grenzwertig sind) die Möglichkeit für gezielte Verpflichtungen zu geben.

    Ich bin was UFL oder Goals angeht noch skeptisch. Gerade wenn man kommerziellen Erfolg haben will, ist es wichtig mit in Game Transaktion Geld zu machen und möglichst viele Spieler vom Produkt zu begeistern.


    Zweiteres ist dabei nicht unbedingt ein faires Gameplay. Die Mehrheit (siehe den Erfolg von Fifa) steht doch eher auf Arcade mit Zirkuskunstücken. Was Mikrotransaktionen angeht motivieren sicherlich Legenden, aber stärker nich Pay2win zum Kauf.


    Werbung ist halt das eine. Was dann wirklich kommt ist ne andere Nummer


    Klar lass ich mich eines besseren belehren. Wenn ich mir aber mal Fifa und PES anschaue, dann ist PES nicht so stark pay2win wie Fifa. Jeder könnte da mit erspielten Coins garantiert Spieler im Fokus ziehen und damit ne Startruppe aufbieten ohne einen Cent zu investieren. zumindest in der Disziplin Mikrotransaktionen Beschwer ich mich nicht über Konami. Da gibt's viel viel schlimmere auf dem Markt.

    Ich kann dir nur immer wieder MY Player vorschlagen.

    Ich kenn den Modus und er ist auch gut. Zur Zeit Spiel ich aber lieber mit einem ganzen Team 5 vs 5 als nur mit meinem Spieler.


    Irgendwie motiviert mich diese Kampagne gar nicht. 40 Spiele mit diesen lieblos hingeklatschten Cups sind zu viel für mich. Zudem weiß man gar nicht was dann im März oder später in creative Team kommt und ob es spielenswert ist.


    Mit einer Spiele Lobby könnte man zumindest mal untereinander zocken. Kann das denn so schwer sein....?

    Fifa ist auch nicht das gelbe vom Ei, aber Gameplaytechnisch hat sich Pes leider auch in diese Richtung bewegt.Es wäre interessant was passiert, wenn einer den Content von Fifa mit, fairen Gameplay kombiniert.


    Leider bin ich mir pers. nicht mal mehr sicher ob es das ist, was die Gamer überhaupt wollen.


    Was Fifa betrifft war mir irgendwie klar,das ein Patch kommt der das Spiel zur selben Kleie macht wie immer.

    Persönlich hab ich bei Sportspielen festgestellt, dass online im Prinzip meistens "Meta-Ball" gespielt wird, also Spielzüge, Mechanismen oder auch Bugs (PES und eF Anstöße bspw) für den "einfachen" Erfolg genutzt werden.


    Häufig sind die Spiele dafür recht anfällig und man kann diese Taktiken meist nur halbgar verteidigen.


    Zur Zeit Spiel ich Nba2k myteam (ähnlich zu Ultimate Team oder Myclub). Dort gibt es zwar viele Möglichkeiten zu spielen, aber Meta (gepaart mit speziellen OP Spielern) ist halt am effektivsten. Es gibt natürlich auch genug Cracks, die sehr variabel agieren können.


    Dennoch bietet das Spiel genug offline content in dem Modus und ich spiele meistens offline. Da kann man auch sehr gut nach eigenen Spielplan agieren.


    Am liebsten wäre mir ein Fussball / Basketball Spiel welches variabel spielbar ist ohne das die Meta zu stark ist (wohl kaum komplett vermeidbar). In PES (oder wohl auch Fifa) wird aber online meist immer das gleiche Programm abgespult.

    Die Diskussionen hier haben ja deutlich nachgelassen, bedeutet dies, dass Efootball nun bei Euch ebenfalls in Vergessenheit gerät? Traurig was Koronami sich leistet, auch PES21 ist nur noch ein Witz.

    Es gibt halt kaum etwas neues. Sowohl PES21 als auch €F haben wöchentlich immer die gleichen Challenges und die Gameplay + Umfang Unzulänglichkeiten von €F haben wir bereits breit diskutiert.


    Ich für meinen Teil Spiel nur ab und zu mal ein €F Spiel. 40 Spiele für Raum sind mir zu viel. Zumindest treffe ich jetzt öfters auf Spieler mit ähnlichem Level und gewinn nicht mehr immer mit 4+ Toren. Ich bin auch allenfalls ein Durchschnitsspieler und kein Crack. In PES hatte ich ungefähr ein ausgeglichenes Verhältnis aus Sieg und Niederlagen.


    Ich hoffe mal, dass die Gerüchte stimmen und €F im März das Update mit Creative Team bekommt. Schon traurig, dass Galvani mehr Marketing und Infos bringt als Konami selbst

    Hast recht, da habe ich dem Xboxgamer unrecht getan, entschuldige. Aber ich bin bei UFL sehr vorsichtig. Fifa ist Müll, PES war schlecht und hat sich entfremdet, efootball hat null Content und Gameplay Baustellen. Und UFL konnte bisher mit nichts werben, außer tollen Premium deals, auf die ich bspw verzichte für besseres Gameplay, und großen Sprüchen. Ich mache mir demnach erst gar keine Hoffnung und gehe locker ins Fußball Jahr 2022. Aber wer in sich aufgrund der paar Infos von UFL Erwartungen hat, der soll hier nicht meckern, wenn dann doch die große Ernüchterung kommt.

    Lassen wir uns einfach überraschen. Ich persönlich habe noch überhaupt keine Erwartungshaltung an UFL oder Goals. Wenn es soweit ist, wird es getestet.


    Mittlerweile kann mich auch Konami nach dem Desaster auch nur noch positiv überraschen. Sollte mir kein Fußballspiel zusagen, zocke ich einfach andere Spiele.

    Was wissen wir denn von UFL? Nichts. Und trotzdem soll deren Release alleine ausreichen um Konami zu verdrängen. Come on... :wacko:

    Xboxgamer hat ja auch geschrieben "sollte UFL richtig zünden". Klar wissen wir alle nicht wie UFL oder GOALS sein werden. So oder so werden sie sich die Spieler aufteilen und die Mehrheit wird wohl beim besten F2P landen. Die Gefahr besteht schon für Konami im Konsolen/PC Markt unter die Räder zu kommen.

    Ich kenne jetzt auch den asiatischen Markt nicht. Mich persönlich interessieren eSport Turniere jeglicher Art nicht die Bohne. Selbst bei Youtube Videos schau ich höchstens mal ein Tutorial an oder bei einem neuen Spiel, um einen kurzen Eindruck zu gewinnen.

    Zumindest Dota oder Starcraft sollen im ESport Bereich aber recht beliebt sein. Denke in Asien ist da auch mehr Interesse vorhanden.

    alex-meier

    Das ist natürlich nachvollziehbar. Solange es keine Turniere gibt, bleibt die Kasse leer und die Vereine haben keine Sichtbarkeit. Allgemein sind im Fussball Sektor die Preisgelder auch geringer als in anderen eSport Spielen:


    eSports - FIFA nur auf Platz 25: Die höchsten Preisgelder im eSport
    Mohammed "MoAuba" Harkous ist der neue FIFA-Weltmeister und kassiert dafür eine Prämie von 250.000 US-Dollar. Allerdings gibt es viele Games, bei denen…
    www.ran.de


    Auf anderen Webseiten war PES auch immer mit etwas geringeren Preisgeldern als Fifa gelistet. Ich denke für die Vereine sind eSport Fussball Teams eher eine Art Werbung für den Club.


    Ich wünsch schon mal allen hier einen guten Rutsch ins neue Jahr 🐖🍀. Hoffen wir mal, dass es besser wird als die letzten 2.

    Im Prinzip ist es für die breite Masse fair, da jeder 40 Spiele spielen kann. Der Zeitaufwand ist aber nicht so gering. Das sind immerhin > 10 Std Spielzeit und ich könnte erst ab 02. oder 03.01. anfangen. Vielleicht hab ich ja die Muse.


    Wie alex-meier schon schreibt, ist es aber ne Wundertüte. Keiner weiß, wie die Version im Frühjahr aussehen wird. Ein aufgewärmtes PES21 würde ich persönlich jedoch nicht mehr zu spielen.

    Myqalla Gameplay Verbesserungen sollten klar die höchste Priorität haben. Ich denke jedoch, dass vor dem "richtigen" Release der Vollversion sich nichts mehr tun wird. Eigentlich Schade, da man doch nach und nach Verbesserungen einbauen hätte können. Ich gehe eh davon aus, dass die Verschiebung eher wegen Crossplay Problemen verschoben wurde und nicht wegen dem verbesserungsbedürftigen Gameplay.


    Die Kampagne ist ganz nett, jedoch weiß ich nicht, ob ich mir 10 Stunden + für Raul antue, wenn sich sonst inhaltlich und spielerisch nichts ändert. 40 Spiele sind schon ordentlich viel.

    Vor allem wird uns die Rangliste jetzt zeigen wie viele tatsächlich efootball spielen. Die Hater sagen ja 99% sind weg von Konami :bye:

    Wird mich auch interessieren. Ich komm eh erst ab dem neuen Jahr zum Spielen. Es kommt natürlich auch immer darauf an, wie viel der einzelne spielt. Ich hab die letzten Wochen nur 1 bis 3 Spiele pro Woche absolviert. Ohne richtigen Content bin ich da wenig motiviert.

    Die Idee ist folgerichtig, jetzt spielt jeder Neuling mit der alten PH3 und denkt er ist gut. Fehlpässe sind ja unmöglich.


    Ich habe vor einer Woche noch mal Pes21 gespielt. Gruselig. Jeder Schuss geht auf das Tor, wirklich jeder. Auch Vieira aus 20m mit links, aufs Tor. Und auch jeder Pass an der Schnur automatisch gesteuert, selbst PH1 fühlt sich nicht frei an. Efootball ist in so vielen Punkten einfach deutlich besser als PES. Ich glaube viele ärgern sich bei efo über Fehlschüsse und Pässe, weil wir viel zu sehr verwöhnt (unterstützt) wurden in den letzten Jahren und das nicht mehr kennen. Diese Theorie spricht auch für die Defensive, die ja auch maximal unterstützt war.

    In €F wurde an den Pässen imho ziemlich viel geändert. Selbst PH2 in €F erfordert mehr Konzentration als PH1 in PES. Die neue PH3 ist von meinem Gefühl eher zwischen Manuell und PH1 in PES einzuordnen.


    Zusätzlich werden Pässe nun auch effektiver abgefangen, auch weil die Passgeschwindigkeit reduziert ist. In PES konnte man häufig sehr knapp an den Verteidigern vorbei spielen und Tiki Taka aufziehen. Das ist nun schwieriger (sofern der Gegner auch X drückt).


    Bei meinen Gegnern fällt mir häufig auf, dass sie €F noch wie PES spielen und dadurch viele Fehlpässe bzw abgefangene Pässe entstehen.


    Ich denke es war schon die Intention, diese schnellen Passkombinationen bzw die Doppelpass Staffeten aus PES zu entschärfen. Jetzt ist es mMn besser ruhiger zu agieren und nicht zu knapp an den Verteidigern vorbei zu passen. Im Zweifelsfall sollte man auch lieber nochmal ins Dribbling gehen.

    Kuno


    Du hast vollkommen recht. Ich merke auch, dass ich mich mit meinen Kommentaren im Kreis drehe. Nach diesem Kommentar sollte ich mich dann auch mal zurückziehen, abwarten und Tee trinken.


    Es gibt leider seit Ewigkeiten nichts Neues von Konami. Das einzige sind Spekulationen bzw. Insider Infos von Streamern oder PES Profi Spielern.


    Mein Fazit ist, dass das Gameplay teilweise in die richtige Richtung geht, aber ausbaufähig ist (gerade in der Abwehr). Dann kann €F auch ein gutes Spiel werden. Natürlich fehlt auch der Content, sonst würde ich es jetzt schon spielen.

    Muss das sein???


    Bringt doch noch mehr schlechte Stimmung in das Forum hier.

    Keine Ahnung, ob die Tipps im Video was taugen. Muss es mir bei Gelegenheit mal in Ruhe anschauen.

    Die Abwehr ist aus meiner Sicht jedoch die größte Baustelle von €F und viele kommen damit gar nicht zurecht.

    Ich denke Ratschläge zu dem Thema sind für viele interessant, die das Spiel noch spielen.

    Eisuke meine Posts sind natürlich nicht ernst gemeint und bewusst provokant. Es nervt einfach ständig Behauptungen zu lesen, die versucht werden mit dem Totschlagargument "das ist Fakt" zu untermauern. Zahlen kann keiner liefern. Und so lange diese Argumentationsstrategie angewendet wird, gibt es provokante Konter, so einfach ist das.


    Tatsächlich sehe ich es exakt wie du, efo, PES und Fifa sind mir komplett egal.

    Hab es auch als Ironie verstanden. Vielleicht muss man das im Forum für alle nochmal kennzeichnen.


    Ich weiß auch nicht warum einige hier die Forennutzer in zwei Lager aufteilen.


    Ich für meinen Teil sehe einige positive Aspekte im €F Gameplay, mehr nicht. Jedoch macht mir das Spiel selbst in diesem Zustand noch mehr Spaß als PES21.


    Mag aber vielleicht auch daran liegen, dass ich alter Mann für PES21 zu langsam bin ;)